Anzeige

Branchenauszeichnung

Nominierte für den „CMO of the Year“-Award stehen fest

Deutschlands höchste Auszeichnung für die Funktion des Chief Marketing Officers wird am 30. September zum siebten Mal verliehen. Jetzt wurden die diesjährigen Top-Kandidaten bekanntgegeben.

Anzeige

Eigentlich sollten nur fünf Anwärter ins Rennen um den Award gehen, wegen gleicher Punktzahl sind es in diesem Jahr laut Pressemitteilung allerdings sieben geworden. Das „CMO of the Year“-Council, bestehend aus rund 80 Chief Marketing Officern deutscher Unternehmen, hat sich in einer Onlinebefragung unter Bewertungskriterien in den Bereichen Person, Erfolg, Innovationen, Kundenzentrierung und Purpose & Sustainability entschieden für:

Martell Beck, DB Cargo
Boris Dolkhani, Bosch
Heiko Klauer, IKEA
Claas Meineke, EDEKA
Marc Opelt, OTTO
Susan Schramm, McDonald’s
Volker Weinlein, Katjes International

Der Sprecher der Jury, Capital-Chefredakteur Horst von Buttlar, sagt dazu: „Eins vorweg: Die Top 5 war keine ,Corona-Auswahl‘ – auch wenn diese Krise sicherlich für viele Marken neue Herausforderungen bringt. Die Jury und das CMO-Council schauen immer auf die Leistung der vergangenen zwölf Monate, aber auch auf die Markenführung der vergangenen Jahre. Die Finalisten ragen hier alle heraus: Sie haben ihre Kreativität, ihren Mut und ihre Bereitschaft zu unkonventionellen Ansätzen und außergewöhnlichen Strategien immer wieder unter Beweis gestellt. Sie sind die Köpfe und oft stillen Helden hinter den Marken, wie wir sie heute kennen und wahrnehmen.“

Wer den Preis gewinnt, entscheidet nun eine 20-köpfige Jury. Verliehen wird der „CMO of the Year“-Award am 30. September – der Gewinner oder die Gewinnerin wird dann auf Dr. Ian Robertson (BMW), Godo Röben (Rügenwalder Mühle), Hans-Christian Schwingen (Deutsche Telekom), Eric Liedtke (Adidas), Karsten Kühn (Hornbach) und Tarek Müller (ABOUT YOU) folgen.

sns

Anzeige