Anzeige

Advertising

Microsoft bringt Linkedin-Profiltargeting nach Deutschland

Anzeigen gezielt aufgrund von Linkedin-Profilinformationen an Kunden ausspielen, genau das ist jetzt über Microsofts eigene Suchmaschine Bing möglich.

Anzeige

Wie Microsoft mitteilte, ist es ab jetzt in Deutschland möglich, Zielgruppentargeting auf Basis des Linkedin-Profils durchzuführen. Eine Option, die vor allem Marketing-Verantwortliche sehr freuen dürfte. Neben Linkedin selbst gibt es damit nun eine weitere Advertising-Plattform, über die das Zielgruppentargeting nach Linkedin-Profilen möglich ist. User sollen über die Suchmaschine Bing anhand von drei Kriterien ausgewählt werden können: Job-Bezeichnung, Branche und Unternehmen.

Laut Microsoft steht die Funktion „zwar Werbekunden in aller Welt zur Verfügung, kann aber nur für Kampagnen verwendet werden, die die folgenden Märkte adressieren: USA, Vereinigtes Königreich, Kanada, Australien, Frankreich und Deutschland.“

Anzeige