Anzeige

Road to DMexco

Apple knickt ein, das Problem bleibt

iOS 14 kommt, aber ohne IDFA-Veränderung – Foto: Apple

Apple hat die Umstellung beim Werbe-Identifier IDFA verschoben, damit Marketer Zeit haben, sich anzupassen. Die entscheidende Frage aber lautet: Muss man das überhaupt?

Anzeige

Die Fakten: Am 22. Juni kündigte Apple auf der Entwicklerkonferenz WDC das neue Betriebssystem für iPhones und iPads an. Darin enthalten ist die Umstellung von einem automatischen OptIn zu Tracking und Datenweitergabe hin zu einem voreingestellten OptOut. Also muss der Nutzer bei jeder App seine Zustimmung erteilen, wenn diese sein Verhalten analysieren und Daten an Dritte weitergeben möchte. Selbst für Apps mit eigenem LogIn wie Facebook wird es schwierig, den einzelnen Nutzer wieder zu erkennen. Am 2. Juli veröffentlichen unter……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige