Anzeige

Zensur von Corona-News

So beschneidet WeChat die Meinungsfreiheit

Die chinesische Messenger-App WeChat filtert Artikel und Nachrichten im Zusammenhang mit Corona

Die Betreiber der chinesischen Chat-App WeChat blockiert Tausende von Keywords rund um Covid-19. Wie stark, hat eine Studie der Universität Toronto nun herausgefunden.

Anzeige

Die interdisziplinäre Forschungsgemeinschaft Citizen Lab der Universität Toronto, die sich mit den Themen Online-Durchsuchungen, Menschenrechte und der Offenheit des Netzes beschäftigt, hat massive Eingriffe von WeChat in die Kommunikation seiner Nutzer festgestellt. Einem Bericht von Wired zufolge seien zwischen Januar und Mai dieses Jahres mehr als 2000 geblockte Keywords im Zusammenhang mit der Pandemie festgestellt worden. Viele der zensierten Begriffe hätten sich auch auf Ereignisse und Organisationen in den Vereinigten Staaten bezogen. „Das Spektrum an zensierten Inhalten geht weit über……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige