Anzeige

11. Deutscher Radiopreis

Deutscher Radiopreis 2020: Letzte Nominierungen bekanntgegeben

Foto: imago images / agefotostock

Auch in den Kategorien Beste Comedy, Beste Moderation, Beste Sendung, Bester Podcast und Bestes Interview steht nun fest, wer in diesem Jahr ins Rennen um den Deutschen Radiopreis geht.

Anzeige

Nachdem vorige Woche bereits erste Nominierungen für den diesjährigen Deutschen Radiopreis verkündet wurden, unter anderem in den Kategorien Beste Reportage und Bestes Nachrichten- und Informationsformat, ist die Liste zwei Wochen vor der Verleihung nun vollständig. Am Donnerstag gab die unabhängige Jury des Grimme-Instituts die letzten Nominierungen bekannt:

Beste Comedy:
Tobias Brodowy und Andreas Neuhaus von WDR 2 („Das virtuelle Klassenzimmer“)
Parshad Esmaeili von planet radio („Frag Parshi“)
Daniel Voicians und Max Lotter von DASDING vom SWR („Die DASDING Meme-Jingles“)

Beste Moderation:
Christiane Florin von Deutschlandfunk
Sinah Donhauser von Radio Hochstift
Anne Raddatz von N-JOY

Beste Sendung:
Deutschlandfunk („Das Wochenendjournal“)
egoFM („Chelsea Hotel“) 
Bayern 2 („Normal war gestern – Wie Corona unser Leben verändert“)

Bester Podcast:
detektor.fm („Tracks & Traces“)
MDR Sputnik („SPUTNIK PRIDE“)
NDR Info („Hundertachtzig Grad – Geschichten gegen den Hass“)

Bestes Interview:
Carolina Koplin und Rainer Hirsch von Radio Hamburg („Das Bürgerschaftsduell: Tschentscher gegen Fegebank“)
Philipp May von Deutschlandfunk („Informationen am Morgen“)
Claudia Kamieth und Kim Neubauer von Fritz vom rbb („Tabulos – Max, wie hast du gemerkt, dass du pädophil bist“)

Die Verleihung des elften Deutschen Radiopreises findet am 10. September in Hamburg statt.

sns

Anzeige