Anzeige

Umstrittene Video-App

Tiktok will US-Regierung wegen Dekret verklagen

TikTok beantragt einstweilige Verfügung gegen Abschaltung in den USA Foto: Imago

Der Streit um Tiktok eskaliert weiter. Drei Wochen nach dem Dekret der Trump-Administration, das ein Verbot oder einen Verkauf der Trend-App in den USA vorsieht, schlägt der chinesische Mutterkonzern zurück. Bytedance will die Executive Order der US-Regierung nun gerichtlich anfechten.

Anzeige

Die Internet-Saga des Sommers ist um ein Kapitel reicher. Wochenlang wurde Tiktok von der Trump-Administration vor sich hergetrieben. Anfang August überraschte der streitbare US-Präsident den Social Media-Emporkömmling, dessen Video-Netzwerk es in den USA bereits auf über 100 Millionen Nutzer bringt, mit einer „Executive Order“, die es in sich hatte. Aus Sicherheitsgründen würde die App bis Mitte September in den Vereinigten Staaten verboten werden – es sei denn, Mutterkonzern Bytedance würde einem Verkauf des US-Geschäfts zustimmen. Zwei Wochen später erließ US-Präsident…

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige