Anzeige

Criteo

Kreativchef Destagnol: „Sich nicht immer den Zahlen beugen“

Das Büro von Criteo in Paris Foto: SlyvainCambron

Performance, Retargeting – dafür kennt man Criteo. Nun will das Unternehmen beweisen, dass es mehr kann: nämlich Daten und Kreativität zusammenbringen. Ein Gespräch mit Kreativchef Fabrice Destagnol.

Anzeige

Das mit dem Ruf ist so eine Sache: Man muss ihn sich hart erarbeiten. Und noch härter muss man ran, wenn man ihn dann mal ändern will. Criteo steckt gerade in so einer Lage: Das Unternehmen ist bekannt für effektives, aber aus Usersicht gelegentlich auch nerviges Retargeting ganz unten im Funnel. Für hartnäckige Aussteuerung, für letztlich dröge Zahlen, nicht aber für Ideen-Feuerwerke. Das wollen die Franzosen nun dringend ändern. Ihr Kreativchef Fabrice Destagnol kämpft darum, dass er mit den Kunden……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige