Anzeige

Going West

Berliner Agentur Fraser holt sich Innogy-Etat

Hier werden Baumann und seine Kollegen künftig ein- und ausgegen: der innogy_Tower in Essen – Foto © innogy

Im Pitch um die interne und externe Markenaktivierung des Energieversorgers und
Infrastrukturanbieters innogy Westenergie hat sich die Berliner Agentur Fraser durchgesetzt.

Anzeige

Das gewonnene Projekt umfasst die Entwicklung eines Leitsatzes sowie die Aktivierung der neuen Marke mit Hauptsitz in Essen. Ebenfalls zum Auftrag gehören die Content-Entwicklung für Social Media, Kundenmagazine und
Sonderformate, Aktivierung der on- und offline-Kanäle sowie die Aktivierung im Rahmen von Sonderideen und Sportsponsorings.

Das besondere Augenmerk soll dabei auf zwei kommunikativen Ebenen liegen: Zum einen intern an die über 9.000 Mitarbeiter des Unternehmens in den unterschiedlichsten Geschäftsbereichen. Zum anderen extern an unterschiedliche, sehr spitze Zielgruppen wie B2B, B2G, Presse und Stakeholder.

Die bespielten Kanäle sollen sich laut Fraser von klassischen Out-of-Home Medien bis hin zu digitalen Touchpoints erstrecken und für jede Zielgruppe spezifisch entwickelt werden.

Mit dem neuen Kunden expandiert die Berliner Agentur, die erst vor zwei Jahren vom ehemaligen C3-Manager Benjamin Baumann gegründet wurde, gen Westen. Bislang lag der Schwerpunkt eher im Süden der Republik, wo Fraser unter anderem für AMG, Bosch oder die Messe München arbeitet.

cb

Anzeige