Anzeige

Deutlicher Rückgang

Werberat erhält 41 Prozent weniger Einzelbeschwerden

Foto: Werberat

Der deutsche Werberat hat in den ersten sechs Monaten des Jahres deutlich weniger Einzelbeschwerden registriert. Ein Grund dafür dürfte die Corona-Krise sein. Doch auch echte Aufreger fehlten.

Anzeige

Auch beim Deutschen Werberat sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren: Beim Kontrollorgan der deutschen Werbewirtschaft sind im ersten Halbjahr 2020 41 Prozent weniger Einzelbeschwerden eingegangen. Laut Mitteilung registrierte der Werberat 906 Reklamationen gegen Werbemaßnahmen – gegenüber 1524 im Vorjahreszeitraum. Dies sei wahrscheinlich auf das Virus zurückzuführen. Katja Heintschel von Heinegg, Leiterin des Deutschen Werberates – Foto: ZAW Jetzt Abo abschließen und weiterlesen Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten! Sie haben bereits ein Abo? » HIER GEHT’S ZUM LOGIN……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige