Anzeige

Esther Busch

Wie das sitzende Erdferkel entstand

Foto: Serviceplan Gruppe

Mit Abi und großen Zielen im Gepäck ab nach Hamburg: Doch der erste Arbeitstag wird ein herber Dämpfer. Mit dem zornigen Chefredakteur ist überhaupt nicht zu spaßen.

Anzeige

Komplett grün hinter den Ohren, aber bestens gerüstet mit diversen Berichten zu Kaninchenzüchtervereinen – so zog ich einst nach dem Abitur von Düsseldorf nach Hamburg. Mein journalistischer Höhenflug sollte mit einer Hospitanz bei einer regionalen Sendergruppe beginnen. Konferenz im Büro des Chefredakteurs. Er, 1,60 Meter groß und recht korpulent. Fasziniert hörte ich am Morgen den erfahrenen Redakteurinnen und Redakteuren zu. Themenvorschläge, Rechercheideen und Weiterdreher für nationale Ereignisse – kurz: investigativer Lokaljournalismus. Arglos wie ich war, lehnte ich entspannt in meinem……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige