Anzeige

Nachfolgerin für Wachholz

Eva Rössler wird Sprecherin von McDonald’s Deutschland

Neue Unternehmenssprecherin, Eva Rössler – Foto: McDonald’s Deutschland

McDonald’s Deutschland hat eine Nachfolgerin für Unternehmenssprecher Philipp Wachholz gefunden. Eva Rössler übernimmt die Stelle zum 1. September.

Anzeige

Zunächst war unklar, wer dem Noch-Unternehmenssprecher von McDonald’s Deutschland Philipp Wachholz folgen wird. Dieser wechselt innerhalb des Unternehmens zu McDonald’s Belgien, um dort die Rolle als Chief Marketing Officer zu übernehmen (MEEDIA berichtete). Mit Eva Rössler hat der Fast-Food-Konzern die Position aber nun nachbesetzt, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Die neue Unternehmenssprecherin übernimmt ab dem 1. September. Zugleich wird in der Pressemitteilung erklärt, dass Rössler zum Ende des Jahres in Mutterschutz gehen wird. Ihr Aufgaben werden in der Zwischenzeit auf ein Vertretungsteam verteilt.

Rössler kam 2015 von der ProSiebenSat.1 Media SE zu McDonald’s Deutschland und verantwortete zuletzt das Bereichsleiterin die Qualitäts- und Nachhaltigkeitskommunikation, verschiedene Social Media Kampagnen sowie die Maßnahmen in der Corporate Communications.

Holger Beeck, Vorstandsvorsitzender McDonald’s Deutschland, sagt zur Personalie: „Eva Rössler hat in den letzten Jahren mit sehr viel Engagement und Kreativität gezeigt, wie sich das Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit oder auf den digitalen Kanälen auf ganz neue Weise präsentieren und somit das Markenimage aufbauen kann.“ Sie sei daher die ideale Besetzung. „Wir freuen uns sehr, dass wir sie für die Position gewinnen konnten – auch wenn für sie neben der beruflichen Veränderung zusätzlich auch privat neue Herausforderungen auf sie warten.“

„Ich freue mich sehr über die Möglichkeit zur beruflichen Weiterentwicklung. In dieser Position gleichzeitig meinen Karriere- und Familienwunsch vereinbaren zu können, ist eine tolle Option und ein starkes Signal des Unternehmens“, so Rössler zur neuen Rolle.

tb

Anzeige