Anzeige

Philipp Westermeyer trifft Gründer

Agentur Odaline kreiert neues Podcast-Format „Bau dein Business“

Philipp Westermeyer (re.) und Thomas Krämer, dem ersten Gesprächspartner von "Bau dein Business"

Nachdem Odaline die erste Kampagne von GoDaddy im März dieses Jahres verantwortete, zieht die Agentur mit einem neuen Format nach: Philipp Westermeyer interviewt junge Gründer.

Anzeige

Bei dem Branded Content Format „Bau dein Business“ spricht der OMR-Gründer mit Start-ups und kleineren Unternehmen, die vor allem in Richtung Digital denken. So wollen GoDaddy, der Anbieter von Tools und individueller Beratung für kleine Unternehmen und Entrepreneure, und Philipp Westermeyer von August bis November an alle zwei Wochen zum Interview-Deep-Dive einladen. Acht Episoden von „Bau dein Business“ seien bisher aufgenommen worden.

Mit den persönlichen Erfahrungen der Gründer, Analysen und nützlichen Tipps wollen GoDaddy und Westermeyer nicht nur die Gäste motivieren, sondern auch die Zuhörer, dazuzulernen sowie persönliche Ideen und Projekte erfolgreich anzugehen.

„Die Zeit von einem Film als Kampagne ist vorbei“

Den Start macht Thomas Krämer, der Gründer der jungen Kaugummi-Marke Forest Gum aus Köln, die mit plastikfreien, nachhaltigen und auf Chicle basierenden Produkten gegen die Platzhirsche des Markts antritt:

In den nächsten Episoden sollen Christian Gürnth, Moderator von Radio Nukular – dem größten Gaming-Podcast in Deutschland – das Gründerteam Sinja Stadelmaier und Ann-Sophie Claus von The Female Company sowie René Wegener, der Erfinder der Fun-Sportart Headis folgen.

Die Agentur Odaline verantwortet das Konzept und die Umsetzung der Kooperation zwischen GoDaddy und Westermeyer. „Es ist so eine Freude Inhalte zu erstellen, die Menschen wirklich helfen und keine Werbung im klassischen Sinne“, sagt Strategie-Direktor Nico Combes. Und Jan König, Gründer von Odaline ergänzt: „Wir produzieren keine 45-sekündigen TV Spots, sondern wir entwickeln mit unseren Kunden eine Idee. Der Anspruch sei es, dass diese auf allen Kanälen gleichwertig funktioniere. „Dafür müssen die Inhalte an den Kontext angepasst werden: LinkedIn spricht anders als Instagram. Stories brauchen 9:16, YouTube 16:9. Die Zeit von einem Film als Kampagne ist vorbei.“

Unterstützung bekommt das Team von der OMR-Podcast-Unit Podstars, die sich erst kürzlich als eigene GmbH ausgegründet hat. Die Videoproduktion übernimmt – wie auch schon beim GoTeam im Februar – das Berliner Team von Truemates. Genau wie die PR- und Social Media Exekution, die erneut über FischerAppelt relations läuft.

Anzeige