Anzeige

Quartalsbilanz

Omnicom meldet für zweites Quartal Millionen-Verlust

Foto: Omnicom Group

Das Agentur-Netzwerk Omnicom hat für das zweite Quartal 2020 einen Nettoverlust von 24,2 Mio. Dollar gemeldet. Auch die Aussichten sind nicht rosig.

Anzeige

Im 2. Quartal 2019 machte Omnicom noch einen Nettogewinn von 371 Mio. Dollar. Neben weggefallenen Einnahmen wegen der weltweiten Corona-Pandemie erklärt die Gruppe den drastischen Gewinn-Rückgang vor allem mit Umstrukturierungen, so seien Unter-Einheiten mit Verlust abgestoßen worden. Der Umsatz von Omnicom sank auf 2,8 Mrd. Dollar (2. Quartal 2019:: 3,7 Mrd. Dollar).

Schlechte Zahlen auch beim operativen Gewinn: Der ist um 89 Prozent von 573,3 auf 62,5 Mio. Dollar regelrecht weggebrochen. Die Progonosen für das zweite Halbjahr stimmen zudem wenig hoffnungsvoll. Wegen der anhaltenden Corona-Krise rechnet Omnicom mit weiteren Umsatzrückgängen. Bereits im April kündigte Omnicom ein Sparprogramm und Entlassungen an (MEEDIA berichtete).

swi

Anzeige