Anzeige

"Mein schönes Urlaubsland"

Burda launcht Sonderheft
über Urlaub in Deutschland

Foto: Burda Verlag

„Gutes bewahren, Schönes entdecken“, lautet das Credo von Burdas Zeitschrift „Mein schönes Land“. Unter der Magazin-Marke erscheint nun eine Publikation, die sich dem Urlaub in Deutschland widmet.

Anzeige

„Vielleicht ist das einer der positiven Randeffekte, dass die Corona-Pandemie durch ihre Einschränkungen auch gleichzeitig dazu bewegt, mal einen Gang zurückzuschalten, nicht immer in die weite Ferne zu schweifen, sondern den Blick auf das Wichtige und Schöne in unmittelbarer Nähe zu lenken“, heißt es dazu in einer entsprechenden Mitteilung des Verlags. Dabei unterstützen will der Verlag nun mit dem Sonderheft Mein schönes UrlaubsLand, das unter der Magazin-Marke Mein schönes Land erscheint.

„Da die Reisemöglichkeiten aktuell coronabedingt noch eingeschränkt sind, ist das doch die optimale Gelegenheit, die Schönheiten unserer Heimat neu oder wieder zu entdecken“, wird Chefredakteurin Marie-Luise Schebesta zitiert. Gelingen soll dies, indem die Mein schönes Land-Redaktion den Lesern zeige, „welche regionalen Schätze es sowohl landschaftlich als auch kulinarisch in Deutschland zu entdecken gibt“.

Neben Portraits von Regionen, wie etwa dem Allgäu, dem Rheingau, Niederrhein, Uckermark oder der Insel Föhr, werden im Sonderheft auch Wanderwege und Fahrradrouten in Deutschland beschrieben. Auch kommen Akteure der Wirtschaft zu Wort, die über die aktuelle Lage der Gastronomen sprechen.

Das Sonderheft Mein schönes UrlaubsLand ist seit 22. Juli im Handel erhältlich. Der Umfang beträgt 112 Seiten und die Druckauflage 55.000 Exemplare. Der Copypreis wurde mit 4,95 Euro angegeben.

Anzeige