Anzeige

Abgang

Joyn-Chef Alexandar Vassilev verlässt Unternehmen

Alexandar Vassilev –  Foto: Joyn

Der Streaming-Anbieter Joyn stellt seine Geschäftsführung neu auf. Der bisherige Geschäftsführer Alexandar Vassilev verlässt das Unternehmen nach drei Jahren.

Anzeige

Die Streamingplattform Joyn verliert ihren bisherigen Geschäftsführer und CEO Alexandar Vassilev. Er habe sich entschieden, das Unternehmen zum 31. August dieses Jahres zu verlassen, heißt es in der Mitteilung. Gemeinsam mit Katja Hofem (CCMO) und Jochen Cassel (CFO) hat er die Plattform von ProSiebenSat.1 und Discovery geführt.

Ein Nachfolger ist bereits gefunden: Tassilo Raesig (COO) wird neu in die Geschäftsführung berufen und mit Hofem und Cassel die Führungsspitze bilden. Er soll die Bereiche Product, Tech und Operations übernehmen.

„Die letzten kapp drei Jahre bei Joyn waren wirklich eine bemerkenswerte Reise“, so Vassilev. „Wir haben Joyn von 2 auf über 260 leidenschaftliche Mitarbeiter ausgebaut, ein tolles Produkt in Rekordzeit entwickelt, eine starke Marke im Markt etabliert und in nur einem Jahr in einem sehr wettbewerbsintensiven Umfeld über 7 Millionen aktive Nutzer erreicht.“

Neben dem P7S1-Vorstand und CEO SevenOne Entertainment, Wolfgang Link, dankte auch Kasia Kieli, President & Managing Director Discovery EMEA, Vassilev für seine Arbeit in den vergangenen Jahren. Mit Blick auf die Zukunft sagt sie: „Mit unserer Investition in starke Inhalte und einem Spitzenteam werden wir die Erfolgsgeschichte von Joyn fortsetzen.“

tb

Anzeige