Anzeige

IAB-Prognose

Digital-Werbung schrumpft 2020 womöglich um 5,5 Prozent

Das IAB Europe (Interactive Advertising Bureau) hat die Bilanz für 2019 und eine Werbe-Prognose für das laufende Jahr vorgelegt. Demnach würde der digitale Werbemarkt in Europa (inklusive UK) 2020 um 5,5 Prozent schrumpfen. Andere Mediengattungen sind aber noch viel schwerer betroffen.

Anzeige

So würden laut der Prognose andere Mediengattungen, außer Digital, um 21,3 Prozent schrumpfen.

Für das Jahr 2019 gibt die AdEx Benchmark Studie des IAB für 28 europäische Märkte noch erfreuliche Zahlen an. So kletterten laut der Studie digitale Werbeumsätze in 2019 um 12,3 Prozent auf 64,8 Mrd. Euro. 21 der 28 untersuchten Märkte wuchsen zweistellig. Allein die Gattung Video verzeichnete 2019 ein Wachstum von knapp 30 Prozent auf fast 10 Mrd. Euro.

Mobile Digital-Werbung wuchs europaweit 2019 um knapp 25 Prozent auf über 30 Mrd. Euro, was fast die Hälfte (47 Prozent) des Gesamt-Kuchens ausmacht.

Die fünf wachstumsstärksten Märkte in Europa 2019 waren:

  • Serbien – 28,4 Prozent
  • Ukraine – 28,0 Prozent
  • Weißrussland – 25,2 Prozent
  • Kroatien – 22,3 Prozent
  • Türkei– 19,1 Prozent

Die zehn größten Märkte für Digital-Werbung 2019 in Europa:

  • UK – €21,4 Mrd.
  • Deutschland – €9,4 Mrd.
  • Frankreich – €6,1 Mrd.
  • Russland – €4.9 Mrd.
  • Italien – €3,2 Mrd.
  • Spanien – €3,2 Mrd.
  • Schweden – €2,3 Mrd.
  • Niederlande – €2,3 Mrd.
  • Schweiz – €1,8 Mrd.
  • Norwegen – €1,3 Mrd.

Hier kann man sich den kompletten IAB Europe Adex Benchmark 2019 Report runterladen.

Anzeige