Anzeige

Unilever kooperiert mit Alibaba

Shoppen mit künstlicher Intelligenz

Unilever mit großem Markenrepertoire – Foto: Unilever

Unilever feilt längst an immer neuen Möglichkeiten, seine Produkte möglichst effizient und erfolgreich an den Verbraucher zu bringen. Jetzt hat der internationale Markenriese die nächste Stufe des Marketings eingeläutet

Anzeige

Zukünftig sollen die Verbraucher mit Hilfe von künstlicher Intelligenz genau die Produkte präsentiert bekommen, die sie gerade benötigen – ob sie das vorher schon wussten oder nicht. Damit hebt die Alibaba-Cloud-Lösung das digitale Marketing des Multikonzerns auf die nächste Stufe. Und beschert den Kunden – zu zumindest der Plan – ein optimales oder zumindest vollkommen neues Kauferlebnis.

Kooperation mit Alibaba Cloud

Möglich soll das eine jüngst mit Alibaba Cloud geschlossene Zusammenarbeitsvereinbarung machen. Im Rahmen dieser Partnerschaft soll Unilever die die Cloud-basierten Technologien von Alibaba nutzen, um darüber die Nachfrage nach Produkten über alle Kanäle – on- wie offline – zu pushen.

Dafür untermauern eine Reihe von Technologien aus der Alibaba Cloud eine Data-Intelligence-Analyse, zu der unter anderem maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz zur Erkennung von Kunden- und Marktmustern gehören. Diese Analysen liefern detaillierte Einblicke in das Kaufverhalten und die Kaufgewohnheiten der Unilever-Kunden.

Heute wissen, was morgen gefragt ist

Im zweiten Schritt könnte die datengesteuerte Business Intelligence Unilever dabei helfen, die Erstellung neuer und zielgerichteter digitaler Marketingkampagnen zu forcieren. Darüber hinaus könnte sie Unilever auch in die Lage versetzen, präziser vorherzusagen und schneller auf sich ändernde Kaufgewohnheiten der Kunden über mehrere Plattformen hinweg zu reagieren.

Fang Jun, VP Data and Digital, Unilever China: „Das Kaufverhalten der Kunden ändert sich ständig; wann und wo sie kaufen, hat dazu geführt, dass das Marketing noch agiler und präziser geworden ist, um relevant zu bleiben und Marketingverschwendung zu reduzieren. Der Einsatz der Spitzentechnologie von Alibaba Cloud wird sicherstellen, dass unsere Kunden durch relevante Kampagnen und Aktivitäten, die auf echten Erkenntnissen über ihre Kaufpräferenzen basieren, noch mehr Wert aus ihrer Beziehung mit der Marke Unilever ziehen.“

Nach Unilever sollen auch andere profitieren können

Die Zusammenarbeit zwischen Unilever und Alibaba Cloud wurde auf dem Alibaba Cloud Global Summit angekündigt, auf dem auch „China Gateway 2.0“ vorgestellt wurde. Das Programm, an dem Unilever beteiligt ist, hofft, den Partnern und Kunden von Alibaba Cloud dabei zu helfen, ihr Wachstum in China zu beschleunigen, indem die lokale Geschäftserfahrung, die Technologien und das ausgereifte Ökosystem von Alibaba Cloud genutzt werden. „In der immer vernetzten Online-Welt ist es eine ständige Herausforderung für Marketingexperten, die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen, daher war es noch nie so wichtig zu verstehen, was ihre Kunden wollen. Damit Marketingexperten die sich ständig ändernden Bedürfnisse und Gewohnheiten der Kunden im Auge behalten können, ist die Fähigkeit, ihre Einkaufsgewohnheiten zu verstehen, von entscheidender Bedeutung, um die Markenbotschaften für jeden Kunden relevant zu halten“, sagte Selina Yuan, Präsidentin des internationalen Geschäfts von Alibaba Cloud Intelligence. ”Die Lösungen von Alibaba Cloud sind in der Lage, die benötigten Einblicke in die Kundendaten zu erschließen und werden Unilever in einem sich ständig weiterentwickelnden und komplexen Markt weiterhin erfolgreich machen und die Markentreue seiner Kunden stärken.”

Zunächst wird sich dieses neue Kauferlebnis allerdings auf die Alibaba-Plattformen Taobao und Tmall beschränken, auf denen Unilever Shops betreibt.

Zehn Jahre Unilever und Alibaba

Die Zusammenarbeit von Alibaba und Unilever ist nicht neu. Dieses Jahr feiert sie ihr zehnjähriges Bestehen; 1995 hatten die beiden Konzerne ein Partnerschaft vereinbart, deren Zweck die Durchdringung des chinesischen Marktes – vor allem in den schwer erreichbaren ländlichen Räumen – war. Zu den Schlüsselbereichen der Zusammenarbeit gehören neben der Durchdringung des ländlichen Chinas auch der grenzüberschreitende elektronische Handel, Verbraucherschutz und Big Data.

Anzeige