Anzeige

Wechsel von KW43

Rüdiger Götz wird Managing Director bei Peter Schmidt

Rüdiger Götz ist neuer Managing Director bei der Peter Schmidt Group – Foto: Peter Schmidt Group

Mit Rüdiger Götz bekommt die Marken- und Designagentur Peter Schmidt Group einen neuen Managing Director. Er soll die Internationalisierung des Agenturgeschäfts vorantreiben

Anzeige

Gemeinsam mit den Managing Partnern Armin Angerer und Lukas Cottrell wird Götz die Geschäfte der Agentur führen. „Mit Rüdiger Götz konnten wir einen der profiliertesten Designer Deutschlands für uns gewinnen“, so Cottrell. Die drei künftigen Geschäftsführer kennen sich seit vielen Jahren, schätzen ihre Arbeit und standen bereits seit einiger Zeit im engen Austausch.

Spätestens ab November 2020 wird Götz vornehmlich vom Hamburger Standort der Peter Schmidt Group aus arbeiten. Dies bringt ihn auch näher an seine Familie in Schweden. Mit der Entfernung begründete er auch seinen Ausstieg aus der Grey-Design-Unit KW43 im Juni.

„Die Aufgabe, eine erfolgreiche und branchenprägende Agentur wie die Peter Schmidt Group kreativ weiterzuentwickeln, reizt mich sehr“, erläutert Götz. „Für mich ist die Peter Schmidt Group die stärkste Marke in unserer Disziplin: Sie verbindet die Historie einer stilprägenden Gründerfigur mit einem breiten Spektrum an Kompetenzen in den Teams sowie der Schlagkraft eines internationalen Agenturnetzwerks.“ In der öffentlichen Wahrnehmung als deutsche Agentur sieht Goetz zugleich spannende Perspektiven im Wettbewerb: „Strategisches Markendesign aus Deutschland ist seriös durchdacht, betont klar und visuell nachhaltig. Damit kann es gerade heute eine interessante Alternative im internationalen Designmarkt sein.“

Götz ist Mitglied im ADC, DDC und Professor an der Akademie für Mode & Design (AMD) sowie der Hochschule Rhein Main. Er ist als Juror in Kreativwettbewerben tätig, unter anderem als deutscher Vertreter in der Design-Jury der Cannes Lions 2017.

Anzeige