Anzeige

Von ProSiebenSat.1 zur SWMH

Moritz Warth leitet Hüthig Verlag und Verlag moderne Industrie

Moritz Warth, Foto: SWMH

Moritz Warth wechselt ab sofort als Geschäftsführer zum Hüthig Verlag und zum Verlag moderne Industrie. Die Fachverlage mit den Schwerpunkten Industrie und Automotive sind Unternehmen der Südwestdeutschen Medienholding (SWMH)

Anzeige

Warth folgt auf Fabian Müller, der nach zehn Jahren in der Geschäftsführung neue Wege einschlägt. Der langjährige Verlagsleiter Stefan Waldeisen wird die neue Funktion des COO übernehmen. Mit dem neuen Führungsteam werden die Fachverlage die digitale Transformation ihrer Geschäftsmodelle vorantreiben, kündigt die SWMH in einer Mitteilung an.

Warth kommt von der ProSiebenSat.1 Digital GmbH und war als Vice President Business Development für die Entwicklung und Monetarisierung neuer digitaler Geschäftsfelder verantwortlich. Zuvor war er bei ProSiebenSat.1 in herausgehobener Stellung für den Vertrieb neuer digitaler Produkte und Abomodelle zuständig.

Stefan Waldeisen ist seit 2019 Mitglied der Geschäftsleitung des Verlags moderne Industrie, der unter der Marke Mi Connect auftritt. 2010 übernahm Waldeisen die Gesamtverantwortung für alle technischen Fachzeitschriften. Fabian Müller ist 2003 zum Süddeutschen Verlag gekommen und betreute zunächst die Fachverlage in Zentral- und Osteuropa. Ab 2010 war er Geschäftsführer bei Mi Connect und des Hüthig Verlags. 

Karl Ulrich, verantwortlicher Geschäftsführer bei der SWMH für die Fachmedien, sagt: „Ich danke Fabian Müller sehr für die enge Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Er hat wesentliche Leitplanken dafür gesetzt, die Verlage für Fachinformationen zu Inhalte- und Technologie-basierten Dienstleistern zu entwickeln.“ Und weiter: „Die digitale Transformation unserer Geschäftsmodelle in den Geschäftsfeldern Industrie und Automotive werden wir nun mit Moritz Warth fortführen und beschleunigen. Mit unserem neuen Führungsteam wird uns die Entwicklung weiterer die Marktsegmente prägender digitaler Services für unsere Kundinnen und Kunden gelingen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“ 

Anzeige