Anzeige

Änderungen im Ranking-Algorithmus

Facebook will Original-Quellen im News Feed priorisieren

Das soziale Netzwerk schraubt an seinem Ranking-Algorithmus: Original-Berichte und Artikel mit transparenter Autorenschaft sollen künftig bevorzugt werden

Anzeige

„Wenn wir Menschen fragen, welche Art von Nachrichten sie auf Facebook sehen möchten, sagen sie uns immer wieder, dass sie Nachrichten wollen, die glaubwürdig und informativ sind“, heißt es dazu einleitend in einem Beitrag, den Facebook jüngst veröffentlicht hat.

Mit einem Update des Ranking-Algorithmus werden laut Facebook zwei Ziele verfolgt: Erstens will das soziale Netzwerk künftig Artikel im News Feed priorisieren, die „wir als Ursprungsquelle einer Geschichte oder eines Themas identifizieren konnten“. Den Anfang sollen englischsprachige Berichte machen, die Maßnahme dann aber „schrittweise“ auf Nachrichten in anderen Sprachen ausgeweitet werden. „Wir tun dies, indem wir uns Gruppen von Artikeln zu einem bestimmten Thema der Story ansehen und diejenigen identifizieren, die am häufigsten als Originalquelle zitiert werden“, heißt es dazu.

Zweitens will Facebook Nachrichteninhalte ohne transparente Autorenschaft reduzieren: „Wir werden Nachrichteninhalte, die keine transparenten Informationen über die Redaktion oder den Verlag offenlegen, im News Feed künftig herabstufen“, heißt es dazu weiter. Entscheidend dabei sei unter anderem, ob ein Artikel eine Autorenzeile enthalte, oder ob auf der Webseite, von der ein Artikel kommt, transparente Informationen über die Redaktion vorhanden seien.

Das Ranking-Update gilt zunächst nur für bestimmte Regionen, darunter auch Deutschland und die Schweiz. 

Anzeige