Anzeige

Zukauf

DuMont übernimmt Düsseldorf-„Express“ komplett

Foto: DuMont

DuMont übernimmt den Düsseldorf-„Express“ zu 100 Prozent. Eine Zustimmung des Bundeskartellamtes steht noch aus

Anzeige

Schon im vergangenen Jahr, lange vor Corona, stellte DuMont sein gesamtes Angebot auf den Prüfstand. In der Folge stieß der Verlag die Regionaltitel Berliner Zeitung, Berliner Kurier, Mitteldeutsche Zeitung und Hamburger Morgenpost ab. Die Mediengruppe kündigte dann im April an, einen „zweistelligen Millionenbetrag“ in die verbliebenen journalistischen Marken zu investieren.

Die Marke Express soll weiter gestärkt werden. DuMont wird deshalb Alleineigentümer des Düsseldorf-Express. Bisher hielt DuMont 50 Prozent neben dem zweiten Gesellschafter, der Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG. Eine Bestätigung des Bundeskartellamtes steht noch aus. Express.de ist heute eines der reichweitenstärksten regionalen Newsportale Deutschlands und soll künftig auch überregional als News- und Entertainment-Marke ihren Schwerpunkt setzen.

Seit 1969 hatte DuMont den Düsseldorf-Express gemeinsam mit der Westdeutschen Zeitung herausgegeben: „Über 50 Jahre haben WZ und DuMont gemeinsam den Düsseldorf-Express als Plattform für emotionalen Lokaljournalismus für die Region verankert. Der Austausch war stets partnerschaftlich und zielführend. Im Namen von DuMont bedanke ich mich ausdrücklich für die langjährige und sehr gute Zusammenarbeit“, sagt Verlagsgeschäftsführer Carsten Groß.

Der Düsseldorf-Express wird voraussichtlich zum 1. Januar 2021 in die bestehende Struktur von DuMont integriert. Die lokale Vermarktung für den Düsseldorf-Express soll auch zukünftig in Kooperation mit der Westdeutschen Zeitung umgesetzt werden.

Anzeige