Anzeige

Ogilvy

Björn Ingenleuf wird Executive Creative Director am Standort Berlin

Björn Ingeleuf Foto: Ogilvy

Die Ogilvy-Gruppe holt Björn Ingenleuf als neuen Executive Creative Director in die Hauptstadt

Anzeige

Das berichtet das Fachmagazin Horizont. So soll er sich sich bei Ogilvy vor allem um die Kunden Milka und Coca-Cola kümmern.

„Björn hat in den vergangenen Jahren eindrucksvoll gezeigt, wie man für große Marken kanalneutral erfolgreiche Ideen umsetzt. Mit seiner klassischen Ausbildung und ausgewiesenem Digital-Know-how passt er perfekt zu dem Ansatz, den wir verfolgen“, sagt Björn Bremer, Chief Executive Officer der deutschen Ogilvy-Gruppe.

Die Karriere von Ingeleuf begann in der Werbung, als er im Jahr 2005 als Texter bei Jung von Matt arbeitete. Nach sieben Jahren ging er nach Sydney, wo er für Agenturen wie Havas, Leo Burnett, M&C Saatchi sowie VMLY&R arbeitete. Bei der WPP-Tochter schied er im Sommer vorigen Jahres aus. Seither war er als Freelancer unterwegs. Jetzt heuert er fest bei Ogilvy an.

Anzeige