Anzeige

Neues Programm und neuer Vorstand

Content Marketing Forum öffnet sich für Unternehmen

Der neue CMF-Vorstand: obere Reihe von links: Martin Distl, Olaf Wolff, mittlere Reihe von links: Dr. Daniel Kaczynski, Chris Höfner, untere Reihe von links: Stefan Fehm, Peter Matz – Bild: CMF

Das Content Marketing Forum (CMF) hat beschlossen, künftig auch Firmen als Mitglieder aufzunehmen

Anzeige

Es ist ein Novum im Umfeld der Kommunikationsverbände: Mit Beschluss seiner Mitgliederversammlung vom 28. Mai öffnet sich das CMF jetzt auch für die bisherigen Auftraggeber seiner Mitglieder. Also für Unternehmen, die eigenständig Content Marketing betreiben.

Dies ist einer der Kernpunkte eines Programms, mit dem das neu gewählte Vorstandsteam um Olaf Wolff, Executive Client Partner bei Saatchi&Saatchi, den Verband in die Zukunft führen möchte. “Wir beobachten schon seit einigen Jahren wie professionell und umfassend die Content Marketing
Teams in Unternehmen aufgestellt und als strategische Einheiten der Kommunikationsabteilungen positioniert werden”, sagt Wolff. “Wir wollen Content Marketing entlang der gesamten Wertschöpfungskette abbilden. Es ist für uns ein logischer Schritt, dass wir uns in diesem Sinne auch für Unternehmen öffnen.”

Neuer Vorstand

Der bisherige Vorsitzende des CMF, Dr. Andreas Siefke (PRH Hamburg), trat nach 13 Jahren Vorstandsarbeit, davon zehn Jahre als Vorsitzender, ebenso wie sein Stellvertreter Dr. Christian Fill (Profilwerkstatt) und die Vorstände Holger Koenig (Koenigsfilm) und Karsten Krämer (C3) nicht erneut zur Wahl an. “Es war eine tolle Zeit, aber wir sind der Meinung, dass es gut ist, alles mal neu zu mischen”, erläutert Siefke. “Wichtig war uns, ein geordnetes Haus zu hinterlassen, das organisatorisch und strategisch gut aufgestellt ist.”

Neben Olaf Wolff als Vorsitzendem besteht das neue Vorstandsteam aus Peter Matz (Strichpunkt) als neuem stellvertretenden Vorsitzenden und Stefan Fehm als 1. Beisitzer (C3).

Chris Höfner (HoCaX) wurde in ihrem Vorstandsmandat ebenso bestätigt wie die wiedergewählten Vorstände aus Österreich, Martin Distl (GroupM), und der Schweiz, Dr. Daniel Kaczynski (Swisscontent).

Neues Programm

Als eine seiner zentralen Aufgaben hat das neue Vorstandsteam den Ausbau der Services für Mitglieder in seinem Programm für die nächsten Jahre verankert. “Es ist uns nicht nur wichtig unseren Mitgliedern einen Mehrwert zu bieten, sondern sie auch in Transformations- und Kollaborationsprozessen stärker zu unterstützen. Wir glauben stark daran, dass unser Branchenumfeld in Zukunft noch dynamischer wird, somit reagieren wir darauf”, sagt Peter Matz.

Das Thema Exzellenz im Content Marketing soll ein weiterer inhaltlicher Eckpfeiler sein: “Wir wollen die fachliche Qualität und Expertise unserer Mitglieder nach außen noch sichtbarer machen,” erläutert Fehm. “Mit unserem breiten Mitgliederspektrum sind wir die Experten im Content
Marketing und werden uns im fachlichen Diskurs auch entsprechend positionieren,” stellt Chris Höfner in Aussicht.

Anzeige