Anzeige

Edition F und Paid Content

Weiter, immer weiter

Die Gründerinnen von Edition F: Susann Hoffmann und Nora-Vanessa Wohlert (rechts) lernten sich 2009 kennen, elf Jahre später feierte das Medien-Startup nun den 6. Geburtstag. Foto: Jennifer Fey

Die feminis­tische Plattform Edition F hat nicht nur die langjährige Chefredakteurin verloren. Auch das Coronavirus setzt dem Medien-Startup zu. Wieso die Gründerinnen trotzdem nie aufgeben – und wie sie die Krise meistern wollen

Anzeige

Neuer Versuch. Das Paid-Modell heißt Edition F Plus und setzt auf ein monothematisches Dossier, das monatlich erscheint und multimedial begleitet wird – durch Podcasts, Artikel, Worksheets. Mit dem neuen Angebot will das Berliner Medien-Startup langfristig stabiler dastehen. Endlich. Denn bisher mussten die beiden Gründerinnen, Susann Hoffmann und Nora-Vanessa Wohlert, die meisten ihrer Pläne – früher oder später – umwerfen. Die Voraussetzungen jedenfalls stimmen: Mittlerweile verzeichnet die Plattform im Monat zwischen 500.000 und 600.000 Unique User – zumindest laut eigenen Angaben, denn das…

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige