Anzeige

Neue Studie

BVDW analysiert elf aktive Advertising-Identity-Anbieter

Foto: BVDW

Mit dem angekündigten Ende der Third-Party-Cookies, steht die Digitalwirtschaft vor der Herausforderung, Alternativen zu entwickeln. Der BVDW nimmt aktive Advertising-Identity-Anbieter unter die Lupe.

Anzeige

Die neue Studie des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. „Market Research zum Advertising Identity Ökosystem“ untersucht Angebot, Sicherheit, Neutralität und Qualität von elf unterschiedlichen Unternehmen. Zu diesen gehören ID5 – Universal ID, The Trade Desk – Unified ID Solution, Roq.ad, Digitrust, Advertising ID Consortium, LiveRamp, Mapp, NetID, Adbrain, Flashtalking – Ftrack und Zeotap.

Im Rahmen der qualitativen Untersuchung wurden die Anbieter der Identity-Lösungen analysiert und auf der Basis von Interviews mit den Unternehmen bewertet. „Dies ist die erste umfangreiche Untersuchung der gängigen Anbieter von Advertising-Identity-Lösungen. Sie wird ein Wegweiser für alle Akteure der digitalen Wirtschaft sein und den werbungtreibenden Unternehmen eine fachkundige und neutrale Perspektive auf den Markt geben“, so Eric Hall vom BVDW, der die Studie  leitete.

igo

Anzeige