Anzeige

Gegen häusliche Gewalt

SevenOne AdFactory startet 360-Grad-Kampagne für Weisser Ring

Auch Model Stefanie Giesinger unterstützt die Kampagne, Foto: Viktor Strasse / Photography

Heute, 13. Mai, startet die bundesweite Kampagne „Schweigen macht schutzlos“ für die Hilfsorganisation Weisser Ring, ein Verein für Kriminalitätsopfer und ihre Familien. Die Kampagne soll für das Thema der häuslichen Gewalt sensibilisieren und tut dies 360 Grad

Anzeige

Die Kampagne besteht aus TV-Spots, DOoH-Motiven, Digital-Werbemitteln, Influencer-Aktivierung sowie einer Spendenaktion mit Merchandise-Artikeln auf der Kampagnenseite www.schweigenmachtschutzlos.de. Kreiert und konzipiert wurde das Ganze vom neu gegründeten Kreativ-Kollektiv Das Home Office der P7S1-Tocher SevenOne AdFactory. Die 360-Grad-Kampagne “Schweigen macht schutzlos” findet dabei prominente Unterstützung von Frauen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Dazu gehören unter anderem Topmodel Stefanie Giesinger, Schauspielerin Katy Karrenbauer, Fernsehmoderatorin Marlene Lufen sowie Polizistin Mehtap Öger.

Im Mittelpunkt steht der TV-Spot, in denen die Protagonistinnen unterschiedliche Situationen der häuslichen Gewalt erfahren und sich schlussendlich solidarisch widersetzen. Die Inszenierung setzt dabei auf akustische und visuelle Effekte und verzichtet auf jegliche Gewaltdarstellungen. Die Mundschutz-Maske als Key-Visual symbolisiert einerseits den Schutz aber gleichzeitig auch die Gefahr, die mit den Corona-Maßnahmen für Opfer häuslicher Gewalt einhergehen. Laut gleichlautenden Medienberichten sei die Zahl der Notrufe und damit auch der Übergriffe während der Corona-Krise merklich gestiegen.

Kollektive Solidarität mit den Opfern

Die Kampagne ist die erste Kreation der freien Purpose-Initiative Das Home Office, die von Mitarbeitern der SevenOne AdFactory gegründet wurde. Der Kern der Initiative besteht aus Mitarbeitern des Kreativ-Vermarkters, daran angeschlossen ein Netzwerk aus Freelancern und kleinen Unternehmen aus der deutschen Kreativwirtschaft. Im Umfeld der aktuellen Situation wollen die Beteiligten so ihren Beitrag für die zunehmende kollektive Solidarität und den stärkeren Fokus auf gesellschaftlich relevante Themen lenken. Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft von Tom Schwarz, Geschäftsführer der SevenOne AdFactory, und der Leitung der beiden Initiatoren Daniel Koller und Friedrich-Paul Spielhagen aus der SevenOne AdFactory. Zukünftig möchte „Das Home Office“ die Kommunikation für weitere NGOS und Purpose Brands unterstützen.

Als Medienpartner stellen ProSiebenSat.1 und Außenwerber Wall der Kampagne kostenfreie Werbefläche zur Verfügung. Die 30-sekündigen TV-Spots laufen ab Mittwoch, den 13. Mai 2020, auf den Sendern von ProSiebenSat.1. Die DOoH-Motive sind in deutschen Großstädten zu sehen. Neben den Kampagnen-Gesichtern beteiligen sich auch verschiedene Creator des Influencer Netzwerks Studio71 an der Kampagne und sorgen für zusätzliche Reichweite. Die Konzeption der Bewegtbildmotive für die TV-Spots und für die Social Media Contents erfolgte in enger Zusammenarbeit mit Sascha Kuznia und Vladimir Scheiermann vom Berliner Regie-Duo Sonder sowie mit Björn Mager von der Hey na! Filmproduktion, die gemeinsam auch die Produktion und Umsetzung übernahmen. Die Kampagnen-Website www.schweigenmachtschutzlos.de wurde von der Digital-Agentur Taikonauten erstellt.

TV-Spot gegen häusliche Gewalt

Laut Weisser Ring wurden etwa im Jahr 2018 mehr als 140.000 Menschen in Deutschland nachweisbar Opfer von häuslicher Gewalt. Darunter auch Männer (knapp 18 Prozent in 2018). Dies gehe aus der Polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Der Verein geht allerdings von einer Dunkelziffer in Höhe von 80 Prozent aus. Bianca Biwer, Geschäftsführerin von Weisser Ring: “Die 360-Grad-Kampagne ‘Schweigen macht schutzlos’ öffnet für uns einen weiteren Weg, um für das Thema der häuslichen Gewalt zu sensibilisieren und weitere Zielgruppen – auch gerade jetzt – über unsere Arbeit zu informieren. Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei den Prominenten, den Initiatoren der SevenOne AdFactory und allen involvierten Unternehmen, sowie Privatpersonen, die ehrenamtlich dieses wichtige Projekt auf die Beine gestellt haben.”

Anzeige