Anzeige

Christoph Bornschein von TLGG

Mit Herz und Verstand

Foto: Shai Levy

Die Ambition ist bemerkenswert: TLGG will die weltweit führende Agentur für digitales Business werden. Auf dem Weg dorthin haben die drei Gründer an die Omnicom Group verkauft. Doch nur einer ist geblieben: Christoph Bornschein. Wo steht Torben, Lucie und die gelbe Gefahr heute – in Berlin und in New York? Wir haben nachgefragt

Anzeige

Die Corona-Krise kennt keine Ausnahmen. Auch einer der einflussreichsten Agenturgründer der vergangenen Dekade – und das ist Christoph Bornschein zweifelsohne – arbeitet dieser Tage im Home Office. Wir schalten uns zwei Mal in zwei Wochen per Video in seine Dachgeschosswohnung in den Kollwitzkiez im Prenzlauer Berg, einmal sprechen wir über das New Yorker Büro von TLGG, das andere Mal über das Geschäft, genauer gesagt: die Beweggründe und Folgen des Verkaufs an die Omnicom Group und Bornscheins Zukunftspläne für seine Agentur.…

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

Anzeige