Anzeige

Bastei Lübbe: Joachim Herbst löst Carel Halff als Vorstandssprecher ab

Joachim Herbst wechselt bereits zum 1. August zu Bastei Lübbe und wird dort als Chief Financial Officer (CFO) anfangen. Bislang hat er als Finanzchef der Cornelsen Gruppe agiert.

Anzeige

Der 53-Jährige wird zudem die Funktion des Vorstandssprechers übernehmen. Dies passiere mit Ablauf der Hauptversammlung am 15. September 2020 und der Beendigung der Vorstandstätigkeit von Carel Halff. Dieser hatte schon im Oktober 2019 angekündigt, seinen Vertrag nicht zu verlängern und spätestens Ende 2020 aus dem Unternehmen auszuscheiden (MEEDIA berichtete).

Nach der Hauptversammlung wird Halff seine Vorstandstätigkeit beenden und danach dem Unternehmen noch bis zum Jahresende beratend zur Seite stehen, heißt es bei Bastei Lübbe. Durch die vorgezogene Umsetzung der Nachfolgeregelung können wir gerade zur aktuellen Zeit ein klares Zeichen der Transparenz und Geschlossenheit an Mitarbeiter und Geschäftspartner senden“, sagt Robert Stein, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

„Gemeinsam mit Simon Decot als Programm-Vorstand, Sandra Dittert als Vorstand Marketing/Presse/Vertrieb und Joachim Herbst als CFO und künftigem Sprecher des Vorstands ist das Unternehmen für eine erfolgreiche Zukunft sehr gut aufgestellt.“  Klaus Kluge, Vorstand Programm, Vertrieb und Marketing und CFO Ulrich Zimmermann werden bereits Ende Juli aus ihren Funktionen im Unternehmen ausscheiden und im August ihre Aufgaben an die neuen Vorstände übergeben.

Schwierige Zeiten überstanden, Kerngeschäft gestärkt

Bastei Lübbe hat eine schwierige Zeit hinter sich. Der Anfang des Jahrzehnts gestartete Versuch, aus dem deutschen Publikumsverlag innerhalb weniger Jahre einen internationalen Medienkonzern mit durchgängiger Verwertungskette bis hin zum Computerspiele-Entwickler zu schaffen, scheiterte krachend. Die Folge waren hohe Verluste.

Halff hatte die Führung des Verlages in der Krise übernommen und ihn wieder auf das Kerngeschäft ausgerichtet. Im vergangenen Jahr gelang so die Rückkehr in die Gewinnzone. Bei der Hauptversammlung des Verlagshauses im September 2019 betonte Halff Bastei Lübbe sei “wieder auf Kurs gebracht” und nun sei es “an der Zeit, neue Chancen für Wachstumsmöglichkeiten mit Augenmaß auszuloten”.

tb/mit Material der dpa

Anzeige