Anzeige

Google halbiert Marketing-Budget und verhängt Einstellungsstopp

Foto: imago images / PA Images

Eine interne Mail an Google-Mitarbeiter kündigt drastische Budgetkürzungen im Marketing und einen weitreichenden Einstellungsstopp an. Auch Google muss auf die Krise reagieren.

Anzeige

Laut einem Bericht, der CNBC vorliegt, reagiert Google nun deutlich auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Die Maßnahmen umfassten zum einen eine Halbierung des Marketing-Budgets für das zweite Halbjahr 2020 sowie einen Neueinstellungsstopp.

„Es gibt Budgetkürzungen und Einstellungsstopps im gesamten Marketing und bei Google“, zitiert CNBC eine Nachricht eines globalen Direktors, die am Mittwoch an die Mitarbeiter gesendet wurde. Man wurde zusammen mit dem Rest des Marketings gebeten, das Budget für die zweite Jahreshälfte um etwa die Hälfte zu kürzen. Dies bestätigte ein Sprecher gegenüber CNBC auf Nachfrage, fügte aber an, das nicht alle Bereiche gleichermaßen betroffen seien. Man wolle in einigen Bereichen aber „rekalibirieren“.

Auch Google kann sich vor der Krise nicht verstecken

Die Ankündigung dieser drastischen Schritte schließt nahtlos an die Aussagen von Alphabet CEO Sundar Pinchai aus der letzten Woche an. Er hatte bereits angekündigt, dass Google während der Corona-Krise Investitionen in verschiedenen Bereichen zurückfahren werde, angefangen mit der Einstellung neuer Mitarbeiter. Pichai gab jedoch nur bekannt, dass man das „nicht geschäftsrelevante Marketing“ rekalibrieren und die Neueinstellung „erheblich verlangsamen“ würde. Von derart drastischen Budgetkürzungen oder Einstellungsstopps war dabei nicht die Rede.

Aber, wie Pinchai vergangene Woche feststellte: „Genau wie die Finanzkrise von 2008 leidet die gesamte Weltwirtschaft, und Google und Alphabet sind nicht immun gegen die Auswirkungen dieser globalen Pandemie . Wir existieren in einem Ökosystem von Partnerschaften und miteinander verbundenen Unternehmen, von denen viele erhebliche Schmerzen haben.“

Die Meldung tritt zu pikanter Zeit an die Öffentlichkeit: Nächste Woche Dienstag will Google seine Quartalszahlen vorlegen.

lk

Anzeige