Anzeige

#stayhappy – Yello startet Kampagne für alle Daheim-Gebliebenen

Yello wirbt für das Positive am Lockdown

Deutschland ist zu Hause. Diese schwierige Situation verlangt von vielen Menschen eine besondere Ausdauer. Der Stromanbieter Yello möchte mit einer emotionalen Kampagne allen Daheim-Gebliebenen zeigen, dass sich gemeinsam und mit positiver Energie auch diese herausfordernde Situation meistern lässt.

Anzeige

„Auch wenn die Krise aus dem einfachen Alltag eine große Herausforderung macht, bringt sie auch einige positive Elemente mit sich: Zeit für die Familie, Fürsorge und Entschleunigung“, beschreibt Claudia Tillmann, Leiterin Brand Performance und Experience Design, die aktuelle Situation. „Wir möchten den Menschen unsere positive, gelbe Energie mitgeben, um weiter durchzuhalten.“

In seinem neuen TV-Spot verzichtet der Energiedienstleister auf die Bewerbung einzelner Produkte und nutzt die Werbezeit, um die Menschen in den Vordergrund zu stellen. Unter dem Motto #stayhome #stayhappy werden verschiedene Szenen aus dem Alltag zu Hause gezeigt: Geschwister, die zu Hause mit dem Hund spielen, ein Mann, der seine WG-Mitbewohner mit einer leckeren Suppe überrascht sowie eine Szene mit einem gemütlichen Entspannungsbad.

Recycling der Erwarte-mehr-Kampagne

Da aktuell keine Aufnahmen an Filmsets möglich sind, wurden für die Kampagne bestehende Bilder aus der Erwarte-mehr-Kampagne in einen neuen Rahmen gebracht. Die Corporate-Sound-Voice-Konzeption und das dem Thema angepasste Soundlogo wurden im Kontext eines ausschließlich digital virtuellen Projektmanagements entwickelt.

Der 20-sekündige Spot ist auf einer eigenen Landing-Page zu finden und läuft bis zum 3. Mai 2020 im TV auf allen reichweitenstarken Sendern. Über die Social-Media-Kanäle von Yello wird die Aktion verlängert und verschiedene Inhalte, unter anderem zu den Themen Homeoffice, Kinderbetreuung zu Hause und Tools für die Heimarbeit mit den Hashtags #stayhome und #stayhappy verknüpft.

Für die Realisation des Spots zeichnet Serviceplan Campaign Hamburg verantwortlich. Corporate Sounds, Corporate Voices sowie das Soundlogo kommen von comevis aus Köln. Die Mediaplanung verantwortet Pilot Hamburg.

cb

Anzeige