Anzeige

Wieder Neues bei Gabor Steingart: Personalien, Produkte, Zahlen

Gabor Steingart Screenshot: Media Pioneer

Bereits zum 1. Mai wird Gordon Repinski vom Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) zu Media Pioneer wechseln, rund ein halbes Jahr früher als ursprünglich kommuniziert. Mit ihm kommt ein weiterer Madsack-Journalist zu Steingarts Medienunternehmen, das ein neues Produkt ankündigt und exklusive Zahlen nennt.

Anzeige

Repinski, derzeit noch stellvertretender RND-Chefredakteur, wird bei Media Pioneer Chefredakteur Michael Bröcker vertreten (MEEDIA berichtete) und schwerpunktmäßig die Themen Außen- und Sicherheitspolitik koordinieren. Eines seiner zentralen Formate wird das neue Hauptstadtbriefing werden, das er zusammen mit Bröcker betreut. Der Newsletter soll anders als die meisten aus dem Hause Steingart nicht kommentierend, sondern ein echtes Nachrichtenformat mit Investigativcharakter sein.

„Wir wollen in unserem Hauptstadtbriefing einen Einblick in die Prozesse der Hauptstadt geben“, sagte Repinski gegenüber MEEDIA. „Wir werden, wo immer möglich, aus Gesprächen und Sitzungen berichten, die der Öffentlichkeit verborgen bleiben sollen. Wir werden Vorlagen und Strategiepapiere der Öffentlichkeit zugänglich machen und natürlich auch über das berichten, was die Berliner Politik so spannend macht: Details aus Machtkämpfen und -Verschiebungen, Personalwechsel, Neuaufstellungen.“

Zeitgleich mit Repinski beginnt auch Rasmus Buchsteiner bei Media Pioneer. Buchsteiner war 2017 von diesem zum RND ins Hauptstadtbüro geholt worden und wird nun den Posten des Chefkorrespondenten antreten.

Morning Briefing hat zwischen 500 und 1000 Neuanmeldungen am Tag

Erstmals kommuniziert Media Pioneer auch eine Reihe von Daten, die Einblicke in die Performance der kostenlosen, auf Reichweite getrimmten Produkte des Hauses geben: So erreiche das Morning Briefing, das Flaggschiff des Hauses, inzwischen knapp 170.000 Abonnenten. Täglich kämen zwischen 500 und 1000 Neuanmeldungen hinzu. Die Öffnungsrate liege bei 60 Prozent – ein starker Wert für einen täglich erscheinenden Newsletter.

Der gleichnamige Podcast habe zudem vergangene Woche erstmals die Marke von eine Million Zuhörern geknackt: Die Zahl der Streams habe 1.041.577 erreicht. Der erst kürzlich gelaunchte Podcast Der achte Tag komme derzeit auf knapp 250.000 Streams pro Woche.

mo

Anzeige