Anzeige

Markenwissen: Deswegen trägt Mercedes-Benz den Mädchennamen „Mercédès“

Mercedes-Herkunft Name

Hier zu sehen: ein Simplex 40 PS aus dem Jahr 1902. Foto: Daimler

Vor 120 Jahren entschied die Daimler-Motoren-Gesellschaft, ihre Autos nach dem französischen Mädchennamen „Mercédès“ zu nennen. Aber woher kommt der Name? Mit Gottfried Daimler und Carl Benz hat er nichts zu tun. Dafür aber mit einem sportbegeisterten österreichischen Geschäftsmann.

Anzeige

Am 2. April 1900 fiel die Entscheidung. Die Autos der Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) hießen ab sofort „Mercedes“. Über 100 Jahre später denken viele noch immer, dass der französische Mädchenname auf die Familien der Gründer Gottfried Daimler und Carl Benz zurückzuführen ist. Dabei hat es damit eine andere ganz andere Bewandtnis. Die Bezeichnung geht Emil Jellinek zurück. Der gebürtige Österreicher lebte damals in Nizza, handelte mit Autos von Daimler und fuhr selbst Rennen mit seinen Wagen. Unter dem Pseudonym „Mercedes“ nahm er seit 1899 an verschiedenen Rennen teil. Der Name geht auf Emil Jellineks 1889 geborenen Tochter zurück, Mercédès Adrienne Ramona Manuela Jellinek.

Mercedes – Vom Rennfahrerpseudonym zur Weltmarke

Foto: Daimler

Zur Jahrhundertwende kam Jellinek mit Daimler überein, ein neues Modell zu fertigen, den Mercedes 35 PS. Hier verewigte der Östereicher den Namen seiner Tochter. Es trug den Namen „Daimler-Mercedes“. Auf dem Kühlergrill war der geschwungene Schriftzug „Mercedes“ zu lesen. Nach diesem Prinzip verfuhr Jellinek übrigens auch in anderen Bereichen: Seine Villa und seine Yachten taufte er ebenso nach seiner Tochter. 1903 machte „Mercédès“ sogar zum Teil seines Nachnamens. 

Der Stern kam erst 1909 zu Mercedes

Nach dem Motto „race sunday, sell monday“ wurde der „Mercedes“ nach den Rennsiegen in Nizza 1901 zum Verkaufserfolg für Daimler und Jellinek. Daimler ließ den Namen „Mercedes“ am 23. Juni 1902 zum Warenzeichen anmelden. Seit dem 26. September 1902 ist er auch gesetzlich geschützt. Der berühmte Stern wurde erst später als Marke eingetragen, im Jahr 1909. Ein Jahr später wurde er auch als Kühlersymbol verwendet. Nach der Fusion von Daimler und Benz im Juni 1926 wurde der Name der Marke schließlich in Mercedes-Benz geändert.

Anzeige