Anzeige

#trending: syrische Maskennäher in Brandenburg, KTM als österreichisches Adidas, Detective Elliot Stabler

Guten Morgen! Vermutlich wird dieser 1. April der 1. April sein, an dem es die wenigsten Aprilscherze von Medien gibt. Mindestens in der Internet-Ära. Es passt einfach nicht in die ernste Zeit mit Pandemie und Leuten bzw. Unternehmen in Existenznot, alberne Scherzchen zu machen wie in den vergangenen Jahren. Einige wird es vermutlich dennoch geben. In diesem Newsletter jedenfalls nicht.

Anzeige

#trending // syrische Maskennäher in Brandenburg

Die nach Social-Media-Interaktionen zweiterfolgreichste journalistische Story des Tages kam am Dienstag von den vergleichsweise kleinen „Potsdamer Neuesten Nachrichten“. Mit der Headline „Syrische Familie näht 360 Masken in drei Tagen“ berichtete die Website über eine Familie syrischer Flüchtlinge, die nun im Brandenburger Ort Seddiner See wohnt und dort spontan 360 Masken für das Personal einer Klinik und einer Seniorenbetreuung genäht hat. 44.900 Likes & Co. gab es für den Artikel auf Facebook und Twitter.

Noch erfolgreicher war lediglich der „Focus Online“-Bericht über eine Modellrechnung einiger Forscher aus Mainz und Hamburg zur Corona-Krise. „Deutschland könnte Höhepunkt der Corona-Krise erst im Juni erreichen“ kam auf mehr als 71.000 Interaktionen, darunter viel Verunsicherung unter den Kommentaren. Medien sollten bei solchen Modellrechnungen immer dazuschreiben, dass es sich um Prognosen handelt, deren Grundlagen sich von Tag zu Tag komplett ändern können. Sie könnten auch ganz auf das Aufgreifen und Simplifizieren solcher Modellrechnungen verzichten.

#trending // syrische Maskennäher in Brandenburg

Die nach Social-Media-Interaktionen zweiterfolgreichste journalistische Story des Tages kam am Dienstag von den vergleichsweise kleinen „Potsdamer Neuesten Nachrichten“. Mit der Headline „Syrische Familie näht 360 Masken in drei Tagen“ berichtete die Website über eine Familie syrischer Flüchtlinge, die nun im Brandenburger Ort Seddiner See wohnt und dort spontan 360 Masken für das Personal einer Klinik und einer Seniorenbetreuung genäht hat. 44.900 Likes & Co. gab es für den Artikel auf Facebook und Twitter.

Noch erfolgreicher war lediglich der „Focus Online“-Bericht über eine Modellrechnung einiger Forscher aus Mainz und Hamburg zur Corona-Krise. „Deutschland könnte Höhepunkt der Corona-Krise erst im Juni erreichen“ kam auf mehr als 71.000 Interaktionen, darunter viel Verunsicherung unter den Kommentaren. Medien sollten bei solchen Modellrechnungen immer dazuschreiben, dass es sich um Prognosen handelt, deren Grundlagen sich von Tag zu Tag komplett ändern können. Sie könnten auch ganz auf das Aufgreifen und Simplifizieren solcher Modellrechnungen verzichten.

#trending // syrische Maskennäher in Brandenburg

Die nach Social-Media-Interaktionen zweiterfolgreichste journalistische Story des Tages kam am Dienstag von den vergleichsweise kleinen „Potsdamer Neuesten Nachrichten“. Mit der Headline „Syrische Familie näht 360 Masken in drei Tagen“ berichtete die Website über eine Familie syrischer Flüchtlinge, die nun im Brandenburger Ort Seddiner See wohnt und dort spontan 360 Masken für das Personal einer Klinik und einer Seniorenbetreuung genäht hat. 44.900 Likes & Co. gab es für den Artikel auf Facebook und Twitter.

Noch erfolgreicher war lediglich der „Focus Online“-Bericht über eine Modellrechnung einiger Forscher aus Mainz und Hamburg zur Corona-Krise. „Deutschland könnte Höhepunkt der Corona-Krise erst im Juni erreichen“ kam auf mehr als 71.000 Interaktionen, darunter viel Verunsicherung unter den Kommentaren. Medien sollten bei solchen Modellrechnungen immer dazuschreiben, dass es sich um Prognosen handelt, deren Grundlagen sich von Tag zu Tag komplett ändern können. Sie könnten auch ganz auf das Aufgreifen und Simplifizieren solcher Modellrechnungen verzichten.

#trending // KTM als österreichisches Adidas

Der Motorrad-Konzern KTM erlebt in Österreich derzeit etwas, was Adidas hierzulande am vergangenen Wochenende erlebt hat: eine Empörungswelle im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Bei KTM geht es nicht um Mieten, die nicht gezahlt werden sollen, sondern um Staatshilfen und Dividenden. So berichten verschiedene Medien, dass KTM das Kurzarbeit-Programm der Regierung nutzt, also Staatshilfen bekommt, gleichzeitig aber ein EBITDA von 240,8 Mio. Euro für das Jahr 2019 meldet und eine Dividende von 30 Cent pro Aktie auszahlen will. Beigeschmack: KTM-Chef Stefan Pierer hält die Mehrheit der Aktien, bekäme also auch den größten Teil der Dividende – laut den Berichten mehr als 4 Mio. Euro.

Die meisten Reaktionen gab es bei dem Thema für einen Artikel von „Kontrast.at“, einem Blog, das von der SPÖ-Fraktion im österreichischen Parlament betrieben wird. 19.800 kamen dort mit der Headline „KTM-Chef Pierer nimmt Staatshilfe – und zahlt sich 4 Millionen Dividende aus“ zusammen. Andere Medien wie „Die Presse“ erzielten vierstellige Interaktionsraten mit dem Thema.

#trending // KTM als österreichisches Adidas

Der Motorrad-Konzern KTM erlebt in Österreich derzeit etwas, was Adidas hierzulande am vergangenen Wochenende erlebt hat: eine Empörungswelle im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Bei KTM geht es nicht um Mieten, die nicht gezahlt werden sollen, sondern um Staatshilfen und Dividenden. So berichten verschiedene Medien, dass KTM das Kurzarbeit-Programm der Regierung nutzt, also Staatshilfen bekommt, gleichzeitig aber ein EBITDA von 240,8 Mio. Euro für das Jahr 2019 meldet und eine Dividende von 30 Cent pro Aktie auszahlen will. Beigeschmack: KTM-Chef Stefan Pierer hält die Mehrheit der Aktien, bekäme also auch den größten Teil der Dividende – laut den Berichten mehr als 4 Mio. Euro.

Die meisten Reaktionen gab es bei dem Thema für einen Artikel von „Kontrast.at“, einem Blog, das von der SPÖ-Fraktion im österreichischen Parlament betrieben wird. 19.800 kamen dort mit der Headline „KTM-Chef Pierer nimmt Staatshilfe – und zahlt sich 4 Millionen Dividende aus“ zusammen. Andere Medien wie „Die Presse“ erzielten vierstellige Interaktionsraten mit dem Thema.

#trending // KTM als österreichisches Adidas

Der Motorrad-Konzern KTM erlebt in Österreich derzeit etwas, was Adidas hierzulande am vergangenen Wochenende erlebt hat: eine Empörungswelle im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Bei KTM geht es nicht um Mieten, die nicht gezahlt werden sollen, sondern um Staatshilfen und Dividenden. So berichten verschiedene Medien, dass KTM das Kurzarbeit-Programm der Regierung nutzt, also Staatshilfen bekommt, gleichzeitig aber ein EBITDA von 240,8 Mio. Euro für das Jahr 2019 meldet und eine Dividende von 30 Cent pro Aktie auszahlen will. Beigeschmack: KTM-Chef Stefan Pierer hält die Mehrheit der Aktien, bekäme also auch den größten Teil der Dividende – laut den Berichten mehr als 4 Mio. Euro.

Die meisten Reaktionen gab es bei dem Thema für einen Artikel von „Kontrast.at“, einem Blog, das von der SPÖ-Fraktion im österreichischen Parlament betrieben wird. 19.800 kamen dort mit der Headline „KTM-Chef Pierer nimmt Staatshilfe – und zahlt sich 4 Millionen Dividende aus“ zusammen. Andere Medien wie „Die Presse“ erzielten vierstellige Interaktionsraten mit dem Thema.

#trending // Detective Elliot Stabler

In den angespannten Zeiten, die wir derzeit durchleben, tut es auch mal gut, wenn eine Story für die größte Resonanz sorgt, die gar nichts mit Corona zu tun hat. In den USA war das gestern der Fall: „Entertainment Weekly“ sammelte sagenhafte 1,13 Mio. Likes & Co. mit „Christopher Meloni’s Elliot Stabler returning for Law & Order: SVU spin-off“ ein.

Schauspieler Christopher Meloni bzw. seine „Law & Order: SVU“-Figur Detective Elliot Stabler haben offenbar nach vielen Jahren noch extrem viele Fans. Meloni spielte in den Jahren 1999 bis 2011 eine der Hauptrollen in der Krimiserie. In einer neuen zunächst 13-teiligen Serie, einem „SVU“-Spin-Off, wird Meloni bzw. Stabler nun zurückkehren, bzw. dann, wenn Dreharbeiten wieder möglich sind.

„Deadline“ erzielte mit „Christopher Meloni As ‘SVU’ Character Elliot Stabler To Headline New Dick Wolf Drama Series For NBC“ zudem 370.000 Interaktionen, Chris Meloni mit seiner Bestätigung auf Facebook – „He’s back…“ innerhalb von vier Stunden 90.000.

#trending // Detective Elliot Stabler

In den angespannten Zeiten, die wir derzeit durchleben, tut es auch mal gut, wenn eine Story für die größte Resonanz sorgt, die gar nichts mit Corona zu tun hat. In den USA war das gestern der Fall: „Entertainment Weekly“ sammelte sagenhafte 1,13 Mio. Likes & Co. mit „Christopher Meloni’s Elliot Stabler returning for Law & Order: SVU spin-off“ ein.

Schauspieler Christopher Meloni bzw. seine „Law & Order: SVU“-Figur Detective Elliot Stabler haben offenbar nach vielen Jahren noch extrem viele Fans. Meloni spielte in den Jahren 1999 bis 2011 eine der Hauptrollen in der Krimiserie. In einer neuen zunächst 13-teiligen Serie, einem „SVU“-Spin-Off, wird Meloni bzw. Stabler nun zurückkehren, bzw. dann, wenn Dreharbeiten wieder möglich sind.

„Deadline“ erzielte mit „Christopher Meloni As ‘SVU’ Character Elliot Stabler To Headline New Dick Wolf Drama Series For NBC“ zudem 370.000 Interaktionen, Chris Meloni mit seiner Bestätigung auf Facebook – „He’s back…“ innerhalb von vier Stunden 90.000.

#trending // Detective Elliot Stabler

In den angespannten Zeiten, die wir derzeit durchleben, tut es auch mal gut, wenn eine Story für die größte Resonanz sorgt, die gar nichts mit Corona zu tun hat. In den USA war das gestern der Fall: „Entertainment Weekly“ sammelte sagenhafte 1,13 Mio. Likes & Co. mit „Christopher Meloni’s Elliot Stabler returning for Law & Order: SVU spin-off“ ein.

Schauspieler Christopher Meloni bzw. seine „Law & Order: SVU“-Figur Detective Elliot Stabler haben offenbar nach vielen Jahren noch extrem viele Fans. Meloni spielte in den Jahren 1999 bis 2011 eine der Hauptrollen in der Krimiserie. In einer neuen zunächst 13-teiligen Serie, einem „SVU“-Spin-Off, wird Meloni bzw. Stabler nun zurückkehren, bzw. dann, wenn Dreharbeiten wieder möglich sind.

„Deadline“ erzielte mit „Christopher Meloni As ‘SVU’ Character Elliot Stabler To Headline New Dick Wolf Drama Series For NBC“ zudem 370.000 Interaktionen, Chris Meloni mit seiner Bestätigung auf Facebook – „He’s back…“ innerhalb von vier Stunden 90.000.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: „Der Postillon“ – „Gravierende Mängel: Bundesweiter Rückruf von Toilettenpapier!“ (116.900 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: „Der Postillon“ – „Gravierende Mängel: Bundesweiter Rückruf von Toilettenpapier!“ (2.600 Likes und Shares)

Podcast bei Apple Podcasts: „Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten“ – „(24) Wir müssen weiter geduldig sein

Google-Suchbegriff: „Promis unter Palmen“ (50.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteNico Santos (258.500 Abrufe am Montag)

Youtube-Video: „JuliensBlogBattle“ – „JuliensCoronaCypher 2020

Serie (Netflix): „Freud

Song (Spotify): Zuna – „Du bist mein“ (625.800 Stream-Abrufe aus Deutschland am Montag)

Musik (Amazon): Various – „Toggo Music 54“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Die Eiskönigin 2“ (DVD)

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: „Animal Crossing: New Horizons“ (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Paluten – „Schlamassel im Weltall: Ein Roman aus der Welt von Minecraft Freedom“ (Gebundene Ausgabe)

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: „Der Postillon“ – „Gravierende Mängel: Bundesweiter Rückruf von Toilettenpapier!“ (116.900 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: „Der Postillon“ – „Gravierende Mängel: Bundesweiter Rückruf von Toilettenpapier!“ (2.600 Likes und Shares)

Podcast bei Apple Podcasts: „Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten“ – „(24) Wir müssen weiter geduldig sein

Google-Suchbegriff: „Promis unter Palmen“ (50.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteNico Santos (258.500 Abrufe am Montag)

Youtube-Video: „JuliensBlogBattle“ – „JuliensCoronaCypher 2020

Serie (Netflix): „Freud

Song (Spotify): Zuna – „Du bist mein“ (625.800 Stream-Abrufe aus Deutschland am Montag)

Musik (Amazon): Various – „Toggo Music 54“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Die Eiskönigin 2“ (DVD)

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: „Animal Crossing: New Horizons“ (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Paluten – „Schlamassel im Weltall: Ein Roman aus der Welt von Minecraft Freedom“ (Gebundene Ausgabe)

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: „Der Postillon“ – „Gravierende Mängel: Bundesweiter Rückruf von Toilettenpapier!“ (116.900 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: „Der Postillon“ – „Gravierende Mängel: Bundesweiter Rückruf von Toilettenpapier!“ (2.600 Likes und Shares)

Podcast bei Apple Podcasts: „Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten“ – „(24) Wir müssen weiter geduldig sein

Google-Suchbegriff: „Promis unter Palmen“ (50.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteNico Santos (258.500 Abrufe am Montag)

Youtube-Video: „JuliensBlogBattle“ – „JuliensCoronaCypher 2020

Serie (Netflix): „Freud

Song (Spotify): Zuna – „Du bist mein“ (625.800 Stream-Abrufe aus Deutschland am Montag)

Musik (Amazon): Various – „Toggo Music 54“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Die Eiskönigin 2“ (DVD)

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: „Animal Crossing: New Horizons“ (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Paluten – „Schlamassel im Weltall: Ein Roman aus der Welt von Minecraft Freedom“ (Gebundene Ausgabe)

trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige