Anzeige

GWA öffnet sich in Zeiten von Corona und unterstützt auch Nicht-Mitglieder

Der GWA öffnet sich in Zeiten der Krise und macht seine Angebote rund um Corona auch Nicht-Mitgliedern zugänglich. Interessenten erhalten hier beispielsweise Informationen zu rechtlichen Fragen oder Hilfspaketen. Das Angebot soll „bis auf Weiteres“ bestehen bleiben.

Anzeige

Der GWA stellt einige der bislang Mitgliedern vorbehaltenen Angebote jetzt allen Agenturen zur Verfügung. Dazu zählen insbesondere die Services zur Corona-Pandemie wie die regelmäßigen Online-Veranstaltungen, Webinare und Austauschformate zu Rechtsfragen, Förderprogrammen oder Kundenbeziehungen.

Nicht-Mitglieder können sich über eine eigene Landing-Page anmelden und teilnehmen. Sie erhalten dann vorübergehend – wie alle Mitglieder – Newsletter zu Fragen rund um die Auswirkungen der Corona-Krise, zu Arbeitgeberfragen oder zu den Herausforderungen des Home-Office.

Außerdem erhalten sie Einladungen und Zugang zu Online-Plattformen für Rat, Austausch und gegenseitige Hilfe. Benjamin Minack, Präsident des GWA, betont, es gehe jetzt darum, füreinander da zu sein. Vor allem kleineren Agenturen wolle man mit dem Angebot helfen. Die Offerte gilt bis auf Weiteres.

lk

Anzeige