Partner von:
Anzeige

ARD, ZDF und Eurosport äußern sich zur Olympia-Verschiebung

Die Olympischen Ringe in Tokio
Die Olympischen Ringe in Tokio Foto: imago images / AFLOSPORT

Nach der Fußball-Europameisterschaft wurde mit Olympia nun das zweite große Sportevents des Sommers wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben. Die Spielen sollen 2021 stattfinden. ARD, ZDF und Eurosport haben sich nun ebenfalls zur Verschiebung geäußert.

Anzeige

Die Olympischen Spiele in Tokio werden auch im kommenden Jahr von den TV-Sendern ARD, ZDF und Eurosport übertragen. “Das ZDF hat auch die Fernsehrechte für die Olympischen Spiele im Jahr 2021”, sagte Sportchef Thomas Fuhrmann der Deutschen Presse-Agentur am Dienstagabend. “Wir werden unsere Planungen anpassen, sobald wir Details kennen.” Ähnlich Aussagen gab es von der ARD. Das Erste und das Zweite haben Sub-Lizenz beim Eurosport-Mutterkonzern Discovery bis 2024 erworben.”

Wichtig war für uns, dass jetzt die Entscheidung getroffen wurde, die Olympischen Spiele zu verschieben”, sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkauksy: “Wir hätten unsere Technik im Mai verschiffen müssen, aber so konnten wir das noch rückgängig machen.” Welche Kosten durch die Absage für dieses Jahr entstanden sind, “müssen wir sehen, wenn wir wissen, was wir stornieren können”.

Discovery unterstützt nach eigenen Angaben den Plan “voll und ganz, die Olympischen Spiele im Jahr 2021 auszutragen”. Weiter hieß es in einer Stellungnahme: “Unsere grundlegenden Planungen und Vorbereitungen sind abgeschlossen und werden nun im nächsten Jahr umgesetzt.”

Zuvor hatten sich das Internationale Olympische Komitee und die japanischen Gastgeber darauf geeinigt, die für dieses Jahr geplanten Sommerspiele in Tokio wegen der Coronavirus-Pandemie auf 2021 zu verlegen. Ein neues Datum gibt es noch nicht. Aber spätestens im nächsten Sommer sollen die Spiele stattfinden.

dpa

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia