Anzeige

Telekom wirbt in Krisenzeiten mit besonderem Angebot um Kunden

Niederlassung der Deutschen Telekom. Foto: Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom hat ein Maßnahmenpaket geschnürt und nutzt die momentane Lage, um Kunden zu werben. Enthalten in dem Paket ist zusätzliches Datenvolumen, ein Disney+ Abo für sechs Monate, ein MS-Office-Angebot und Cloud-Dienste für Schulen.

Anzeige

Eigentlich wollte die Deutsche Telekom am 11. März erstmals seit elf Jahren wieder eine Geschäftskundenkampagne an den Start bringen. Aufgrund der aktuellen Lage entschied man sich allerdings für eine Verlegung des Starts. „Vor dem Hintergrund der sich stark ausbreitenden Infektionen mit dem Corona-Virus  haben wir uns entschlossen, die Kampagne zu verschieben“, teilte das Unternehmen mit.

Das vorläufige Ende dieser Kampagne ist nun gleichermaßen der Auftakt zu einer neuen. Im Zentrum steht dabei natürlich die Corona-Krise mit all ihren Einschränkungen. Die Telekom hat dahingehend ein Maßnahmenpaket geschnürt, das den Kunden das Leben in Krisenzeiten versüßen soll – und das praktischerweise auch noch das Telekom-Angebot bewirbt.

Telekom verschenkt Datenvolumen, Disney+ und Cloud-Dienste

So erhalten Geschäfts- und Privatkunden des Telekommunikationsanbieters zehn GB Datenvolumen geschenkt. Jeden Monat. Die Aktion wird „bis auf Weiteres“ durchgezogen. Ein Ende steht noch nicht fest.

Außerdem erhalten Telekom-Kunden ab dem 24. März den neuen Streamingdienst Disney+ kostenfrei für sechs Monate. Oben drauf stellt das Unternehmen noch für drei Monate kostenlos Microsoft Office 365 und WebExConferencing Services zur Verfügung, „um das Arbeiten im Homeoffice zu ermöglichen“.

Außerdem enthalten in der Aktion ist ein Service Paket für Schüler und Lehrkräfte. Im Rahmen der Kampagne werden Schulen cloud-basierte Web Konferenzdienste für drei Monate kostenlos zur Verfügung gestellt, über die sich Lehrer mit ihren Schülern und Studenten austauschen können. Das Angebot soll sogar für Schulen gelten, die keine Telekom-Kunden sind.

lk

Anzeige