Partner von:
Anzeige

#trending: “Wohlstandstrotz” und “asoziales Verhalten”, Chris Martin und #TogetherAtHome, Edward Hopper

jens-newsletter-trending-meedia-optik.jpg

Guten Morgen! Das, was diese Krise so schwierig macht, ist die Ungewissheit. Niemand weiß, wie schlimm es wird, niemand weiß, wann sie vorbei ist, niemand weiß, welche Maßnahmen schon in einigen Stunden aktiviert werden könnten, niemand. Diese Ungewissheit ist es auch, die den Medien derzeit massiven Zulauf beschert. Am Montag verzeichneten allein die 15 größten deutschen Online-News-Marken laut AGOF netto 31,64 Mio. Nutzer. Die Analyse dazu, die ich bereits gestern in #trending angekündigt habe, geht heute definitiv bei MEEDIA online.

Anzeige

#trending // “Wohlstandstrotz” und “asoziales Verhalten”

Gleich mehrere Berichte und Kommentare über Menschen, die ihr Verhalten noch nicht den Erfordernissen in Zeiten der Corona-Krise angepasst haben, fanden sich am Dienstag weit vorn in den Social-Media-News-Charts. Lenz Jacobsen schrieb beispielsweise bei “Zeit Online” einen Kommentar mit der Headline “Gefährlicher Wohlstandstrotz“. Jacobsen: “Wer jetzt noch ohne triftigen Grund unter Menschen ist, schadet allen. Und von diesen Leuten gibt es noch immer viel zu viele. Der Soziologe Armin Nassehi sagte über den vollen Viktualienmarkt: ‘Am Ende feiert hier die moderne Version des autoritären Charakters: Das Richtige wird nur getan, wenn es ausdrücklich befohlen wird.'”

Der “Zeit Online”-Text sammelte 34.600 Interaktionen ein, darunter viele zustimmende Kommentare, Berichte von ähnlichen Beobachtungen, usw. Weitere Berichte: “Merkur.de” mit “Corona: Besucheransturm am letzten Skitag in Garmisch-Partenkirchen und auf der Zugspitze” und 29.200 Reaktionen, “RP Online” mit “‘Rebellen’ in der Corona-Krise: Was Ihr macht, ist fahrlässige Tötung” und 27.100, sowie der “Express” mit “Corona-Ferien: Liebe Rheinländer, wie kann man sich nur so asozial verhalten?” und 18.300 Reaktionen.

#trending // Chris Martin und #TogetherAtHome

Angesichts der Tatsache, dass weltweit Konzerte ausfallen, streamen immer mehr Künstler und Konzertsäle die Musik ins Netz. Neuester populärer Zugang: Coldplay-Sänger Chris Martin, der unter dem Motto #TogetherAtHome 30 Minuten lang mit seinen Fans sprach und Musik spielte. Live geschah das auf Instagram, eine Aufzeichnung wurde dort inzwischen 2,7 Millionen mal angeschaut, sammelte dabei 570.000 Likes ein. Auf Facebook gab es zudem 3,5 Millionen Views und 259.000 Interaktionen. Später griff John Legend den Hashtag #TogetherAtHome auf und sang ebenfalls live auf Instagram, weitere Künstler werden folgen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Chris played a mini gig at home earlier today on IG Live. @glblctzn @WHO @JohnLegend #TogetherAtHome

Ein Beitrag geteilt von Coldplay🌙☀️ (@coldplay) am

Anzeige

#trending // Edward Hopper

Die Gemälde des US-amerikanischen Malers Edward Hopper zeigten bereits Mitte des 20. Jahrhunderts die Einsamkeit von Menschen. In die aktuelle Zeit, in der Einsamkeit quasi verordnet wird, damit sich möglichst wenige Menschen mit dem Coronavirus anstecken, passen Hoppers Bilder, als wären sie gerade erst gemalt worden. Autor Michael Tisserand fiel das auf, sein Tweet “we are all edward hopper paintings now” sammelte bereits 252.000 Likes und Retweets ein.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: “Der Postillon” – “Spahn empfiehlt Bürgern, sich die Haare selbst zu schneiden, um Ansteckung beim Friseur zu vermeiden” (75.400 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: “ntv” – “Landungen aus der Hochrisikozone: GdP kritisiert unkontrollierte Iran-Flüge” (3.500 Likes und Shares)

Podcast bei Apple Podcasts: “Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten” – “(14) Vorsicht vor Vereinfachungen

Google-SuchbegriffParacetamol (200.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteCOVID-19-Pandemie (206.000 Abrufe am Montag)

Youtube-Video: “Freshtorge” – “Do the Corona Dance!

Serie (Netflix): “Élite

Song (Spotify): Ufo361 – “Bad Girls, Good Vibes” (570.900 Stream-Abrufe aus Deutschland am Montag)

Musik (Amazon): Die drei ??? – “204/der Dunkle Wächter” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “Die Eiskönigin 2” (DVD) [erscheint am 26. März]

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: “Animal Crossing: New Horizons” (Nintendo Switch) [erscheint am 20. März]

Buch (Amazon): Andreas Steinhöfel – “Rico, Oskar und die Tieferschatten” (Taschenbuch)

trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia