Anzeige

Deutscher Werbefilmpreis gibt Nominierungen und Grand Jury bekannt

Nina Puri übernimmt 2020 den Vorsitz der DWP-Grand-Jury Foto: Deutsche Werbefilmakademie

Die Deutsche Werbefilmakademie gibt die Nominierungen sowie die Grand Jury des diesjährigen Deutschen Werbefilmpreises bekannt, der 2020 zum siebten Mal verliehen wird. Von den rund 700 Einreichungen wurden 27 Spots nominiert, aus denen die Jury am 27. März in der Hamburger Kulturfabrik Kampnagel die Siegerarbeiten küren wird.

Anzeige

Drei der auserwählten Filme sind mehrfach nominiert: An der Spitze liegt hier „The Small Escape“ für BMW (Produktion: Tempomedia, Agentur: Jung von Matt) mit drei Nominierungen. Der Film erzählt die Geschichte einer von neun in 1964 geglückten Republikfluchten in einer BMW Isetta. Das Video vom Oktober 2019 wurde allein auf YouTube über 22 Millionen Mal angeschaut.

Zwei Mal nominiert wurde „Bertha’s Journey“ für Mercedes-Benz (Produktion: Anorak; Agentur: Antoni Garage), der die Geschichte von Bertha Benz erzählt, die durch ihre Fahrt im ersten Benz mitverantwortlich dafür ist, dass es den Automobilkonzern heute überhaupt gibt. Der Film wurde im vergangenen Jahr mehrfach bei internationalen Kreativwettbewerben ausgezeichnet und gewann unter anderem in Cannes Silber, Bronze sowie diverse Auszeichnungen. Ebenfalls zwei Mal nominiert wurde „The Internet of Things presents #LikeABosch“ für Bosch (Produktion: Czar, Agentur: Jung von Matt). Mit dem Film, der inzwischen Kult ist, schlug Bosch ein neues, sehr erfolgreiches Kapitel in seiner Firmen-(Werbe-)Geschichte auf.

Auch die Grand Jury ist nun offiziell. Zur Präsidentin wurde in diesem Jahr die Kreativdirektorin und Autorin Nina Puri berufen, unterstützt wird sie von Cadmo Quintero, Bella Halben, Yacoob Essack, Simon Heeger, Marielle Wilsdorf, Nicolas Stampe sowie Christiane Dressler als Juroren. Die Grand Jury kürt am 27. März die Siegerarbeiten in den folgenden Disziplinen: ”Beste Regie“, ”Bestes Skript“, ”Beste Kamera“, ”Bester Schnitt“, ”Beste Visuelle Effekte“, ”Beste Animation“, ”Bestes Art Department“, ”Beste Komposition“, ”Bestes Sounddesign“ und ”Bester Nachwuchsfilm“.

Aus den ausgezeichneten Produktionen dieser Kategorien – abgesehen von ”Bester Nachwuchsfilm“ – wird der Preis ”Bester Werbefilm“ vergeben. Zudem kürt eine separate Jury, die sich aus sieben Fachjournalisten zusammensetzt, den ”Preis der Medien“.

dwp/cb

Anzeige