Anzeige

Rekorderlös: Lego steigert Umsatz 2019 auf 5,15 Milliarden Euro

Lego vermeldet Rekordumsatz 2019. Foto: Lego

Legos Einnahmen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent auf 5,15 Milliarden Euro. Der Nettogewinn steig um 3 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Und das, obwohl Lego im letzten Jahr hohe Investitionen in Wachstumsstrategien getätigt hat.

Anzeige

Lego-CEO, Niels B Christiansen sagte: “Wir sind sehr zufrieden mit diesem Resultat und ich danke allen Kollegen für ihren großartigen Beitrag. Es war ein starkes Jahr, in dem wir die Spielzeugindustrie übertroffen haben und unsere Marktanteile in allen Bereichen steigern konnten. Außerdem haben wir unsere Präsenz in neuen Märkten gefestigt.“

Damit ist unter anderem China gemeint. China ist für Lego ein strategischer Wachstumsmarkt. Laut Christiansen werden bis 2032 90 Prozent der Lego-Kunden außerhalb von Amerika und Europa geboren sein. Deshalb erweiterte Lego seine Präsenz im Reich der Mitte und vertreibt nun 140 Läden in 35 Städten. Im Laufe dieses Jahres sollen weitere 80 Läden in 20 neuen Städten hinzukommen. Außerdem entwickelte Lego seinen E-Commerce auf verschiedenen Partnerplattformen weiter und verfolgt Pläne Konsumenten und Kunden durch „unique digital experiences“ weiter zu binden. Insgesamt betreibt Lego 570 Stores weltweit.

Laut Christiansen suchten Kunden nach überzeugenden Brand Experiences in den Stores und Wertigkeit und Bequemlichkeit online. „Deshalb haben wir Investitionen auf allen Verkaufskanälen getätigt und arbeiten eng mit unseren Partnern zusammen, um den Kunden immer und überall zu erreichen und ihm ein bestmögliches Shoppingerlebnis zu bieten.“

Erst 2017 hatte Lego nach jahrelangem Wachstum einen starken Einbruch erlitten und musste rund 8 Prozent der Mitarbeiter entlassen. Nach dem Einbruch vermeldet Lego also nun wieder Rekordumsätze.

lk

Anzeige