Anzeige

Instagram: Nächste TikTok-Funktion könnte bald kopiert werden

Für eine neue Funktion könnte sich Instagram beim Konkurrenten TikTok bedient haben. Zumindest lässt das der Leak einer bekannten Tech-Bloggerin vermuten. Dass sich Instagram von konkurrierenden Instant-Messenger-Apps mehr als nur inspirieren lässt, ist schon länger bekannt.

Anzeige

Schmerzlich erfahren musste das Snapchat im August 2016 nach Einführung der Instagram Story-Funktion, deren Unique Selling Point damit im Kern übernommen wurde. Nun soll es anscheinend Instagrams größten Konkurrenten TikTok treffen. So twitterte kürzlich Jane Machnun Wong, Insiderin und Technik-Bloggerin, einen Screenshot, auf dem eine neue Option beim Upload eines IGTV Videos zu sehen ist.

Das Interessante: Der Punkt „Video Reactions“ könnte darauf hinweisen, dass User mit anderen Usern interagieren und auf bereits hochgeladene Videos mit eigenem Content auf IGTV antworten könnten. Das ist bereits bei TikTok möglich. Dort können die User per Video auf bereits veröffentlichte Videos reagieren und diese nebeneinander als ein Video hochladen. So entstehen auf kreative Weise interessante Kompositionen.

Instagram: TikTok-Funktionen stehen hoch im Kurs

Ob es sich tatsächlich um eine geplante Funktion handelt, bleibt abzuwarten. Ebenso, ob – sollte an dem Leak was dran sein – die Einführung derselbigen in der Instagram-Community wirklich Anklang findet. Schließlich hat sich TikTok innerhalb von kurzer Zeit zu einer der beliebtesten Apps entwickelt und Instagram bereits hinter sich gelassen. 

Selbst TikTok-Klone, die das Konzept teilweise oder komplett übernehmen, wären nicht verwunderlich. „Wie bereits bei anderen Apps geschehen, werden erfolgreiche Elemente eher früher als später auch Einzug in andere Social-Media-Kanäle halten“, schrieb kürzlich Social-Media-Expertin Insa Heegner in einer Gastkolumne für MEEDIA. Heegner: „Den ersten Schritt hat Instagram bereits gemacht und testet in Brasilien “Reels”, eine Anwendung innerhalb der App, deren Funktionalitäten stark an TikTok erinnern.“ Damit lassen sich Stories mit Musik aus anderen Videos unterlegen. 

Anzeige