Anzeige

Bekommt das BMW-Logo wirklich ein Re-Design?

BMW hat neue Agenturen festgelegt Foto: BMW-Group

Mit der Weltpremiere des BMW Concept i4 hat der Münchner Autobauer ein neues Logo vorgestellt, heißt es in unterschiedlichen Schlagzeilen. Ein Re-Branding für die ganze Marke? Und wird das transparente Design zeitnah tatsächlich in diesem Stil auf allen neuen Fahrzeugen von 1er bis zum 8er BMW zu sehen sein? Nicht ganz.

Anzeige

Große Veränderungen deuten sich oft schon in den kleinsten Details an – und wenn es um das neue Logo einer Weltmarke geht, ist die Aufregung schnell groß. Schließlich sind die Signets das prominenteste Aushängeschild jeder Marke. So ist es denn auch am Dienstagnachmittag geschehen. Auf den großen Auto- und Markenportalen war in verschiedenen Varianten die News zu lesen, dass BMW ein neues Logo bekommt. Grund für die Spekulation: Die Premiere eines vollelektrischen Gran Coupés, des BMW Concept i4.

Stoff für eine Meldung

An dessen Front prangt ein neues blau-weißes Emblem. Im Gegensatz zum bekannten plastischen Design zeigt sich dort ein BMW-Logo im schlanken 2D-Look; statt des klassischen schwarzen Rands ist ein transparenter Ring zu sehen. Ein interessanter Schritt: So wird die Lackierung des Autos Teil des Logo-Designs. Auch die Optik der “M GmbH”, der Performance-Sparte von BMW, wurde in dem neuen, flachen 2D-Look präsentiert.

Ein neues BMW-Logo birgt genügend Stoff für eine große Meldung. Immerhin ist es über 20 Jahre her, dass BMW das Design der eigenen Marke angefasst hat. Seit 1997 findet sich das aktuelle Logo auf den Autos des Herstellers, seit der Gründung 1917 wurde es insgesamt nur viermal geändert. Aber wird das transparente Design tatsächlich in diesem Stil auf allen neuen Fahrzeugen von 1er bis zum 8er BMW zu finden sein, wie man der Berichterstattung entnehmen könnte? Die Pressemitteilung zum i4 spricht eine andere, eine sehr viel zurückhaltendere Sprache als die verschiedenen Headlines.

Ein Ausblick in die Zukunft

Bei BMW ist von einem “Ausblick in die Zukunft im Bereich Ästhetik, Technologie und Innovation” und einer “Möglichkeit im Design” des BMW-Markenzeichens zu lesen. Was das heißt? BMW dreht nicht das ganz große Markenrad. Zumindest noch nicht. Auf Nachfrage wird klar, dass das aktuelle Logo für die BMW-Fahrzeuge nämlich weiterhin bestehen bleibt.

Jens Thiemer, Senior Vice President Customer and Brand BMW, zu MEEDIA: “Unser neues Brand Design ist auf die Herausforderungen und Möglichkeiten der Digitalisierung für Marken ausgerichtet.” Und so ist das neue Logo – ebenso wie das neue, vollelektrische Automobil – vor allem auf den digitalen Kanälen von BMW wie Twitter, Facebook & Co. zu finden. Ein Schritt in der Transformation der über hundertjährigen Automobilmarke in Richtung Zukunft. Schließlich deuten sich große Veränderungen oft schon in den kleinsten Details an.

Anzeige