Anzeige

Wegen Corona-Virus: „Der Spiegel“ sagt sein Hauptstadtfest in Berlin ab

Der Spiegel

„Der Spiegel“ sagt sein für den heutigen Montag geplantes, traditionelles Hauptstadtfest wegen des sich ausbreitenden Corona-Virus ab. Das bestätigte der Verlag gegenüber MEEDIA. Die Feier soll verschoben werden.

Anzeige

Ein neuer Termin wurde aber noch nicht genannt. „Wie in den vergangenen Jahren wollten wir bei der für heute geplanten ‚Spiegel‘-Hauptstadtparty mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur diskutieren, essen und feiern“, so ein Verlagssprecher. Wegen der anhaltenden Ausbreitung des Corona-Virus auch in Deutschland, entschied sich der Verlag nun für eine kurzfristige Absage.

Die Party würde verschoben, hieß es aus dem Verlag, ein neuer Termin wurde aber noch nicht genannt. Das „Spiegel“-Hauptstadtfest ist ein hochkarätiges Event im politischen Berlin.

swi

Anzeige