Anzeige

DAZN will dieses Jahr in über 200 Ländern und Regionen verfügbar sein

Der Sport-Streaming-Dienst DAZN will seine Präsenz massiv ausbauen und im Laufe des Jahres 2020 in über 200 Ländern und Regionen verfügbar sein. Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Momentan ist DAZN neben der DACH-Region auch in Brasilien, Italien, Japan, Kanada, den USA sowie Spanien und damit in insgesamt neun Ländern auf vier Kontinenten verfügbar.

Anzeige

In der ersten Phase der globalen Expansion wird DAZN in den neu hinzukommenden Märkten als englischsprachiger Dienst nutzbar sein, der sich auf das Boxen als primäre Sportart konzentriert. Das erste globale DAZN-Event, welches in allen Märkten gestreamt werden wird, soll der Boxkampf des Mexikaners Canelo Alvarez sein, der während des traditionellen „Cinco-de-Mayo“-Wochenendes stattfinden wird (in Deutschland in der Nacht vom 2. auf den 3. Mai).

Thomas de Buhr, Executive Vice President von DAZN in der DACH-Region: „Deutschland, Österreich und die Schweiz waren 2016 die weltweit ersten Märkte, in denen DAZN an den Start gegangen ist. In den vergangenen dreieinhalb Jahren haben wir hier bewiesen, die Zukunft des Livesport-Broadcastings gestalten zu können und sind zum größten Anbieter von Livesport-Übertragungen im deutschsprachigen Raum gewachsen. Mit der Expansion von DAZN in über 200 Märkte auf der ganzen Welt wollen wir den in der DACH-Region begonnen Weg nun konsequent weiterführen und den Appetit nach Livesport von Fans auf der ganzen Welt stillen.“

Etablierung als „weltweite Heimat des Kampfsports“

„Ab diesem Frühjahr wird der Großteil der Welt Zugang zu DAZN und seinem herausragenden Box-Portfolio haben“, wird auch John Skipper, Vorstandsvorsitzender der DAZN-Group, in einer entsprechenden Mitteilung zitiert. „Die bei uns kämpfenden Boxer gehören zu den beliebtesten der Welt. Wir werden gemeinsam mit ihnen in den kommenden Jahren zahlreiche spektakuläre Events für alle Boxfans weltweit gestalten.“

Joseph Markowski, Executive Vice President von DAZN in Nordamerika, der den globalen Streaming-Service in den neuen Märkten verantworten wird: „Das internationale Interesse sowohl von Fans als auch potenziellen Partnern an unseren Schlüsselevents war seit dem Start von DAZN im Jahr 2016 enorm. Dies hat uns in dem Entschluss bestärkt, unser bestehendes Rechteportfolio im Boxsport zu nutzen, um unsere weltweite Expansion voranzutreiben. Die Etablierung von DAZN als die weltweite Heimat des Kampfsports soll nur der erste Schritt sein.“

Zusätzlich zu den Livesport-Übertragungen wird DAZN global zahlreichen weiteren Content auf seiner Plattform anbieten. Darunter zum Beispiel ein ständig wachsendes Archiv an klassischen Boxkämpfen, hintergründige Features etwa über Athleten oder eine Reihe von Eigenproduktionen. Die DAZN-App wird weltweit auf fast allen Geräten mit Internetanschluss verfügbar sein, darunter alle gängigen Smartphones, Tablets, Laptops, PCs oder auch Geräte im Wohnzimmer, wie z.B. Smart TVs, Streaming-Sticks und Spielekonsolen.

bek 

Anzeige