Partner von:
Anzeige

NGO-Werbung auf Facebook: Greenpeace zahlt mit Abstand am meisten

Fb_final.jpg
Foto: Facebook

Unter den Interessensverbänden in Deutschland gibt die Umweltschutzorganisation Greenpeace mit Abstand am meisten Geld für politisch relevante Werbeanzeigen auf Facebook aus. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine Auswertung der Werbebibliothek des sozialen Netzwerks.

Anzeige

Demnach bezahlte Greenpeace seit März 2019 für Werbung 540.039 Euro an Facebook. Dahinter folgen die Bürgerbewegung Campact (322.344 Euro), der Naturschutzverband WWF (238.144 Euro) und das Kinderhilfswerk Plan International (167.940 Euro).

Facebook erlaubt es Parteien und Verbänden, gegen Bezahlung politische Inhalte in den Nutzerfeeds zu veröffentlichen. In den vergangenen zwölf Monaten nahm der US-Konzern dadurch insgesamt mehr als zwölf Millionen Euro in Deutschland ein.

Anzeige

bek

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Bei denen geht’s schon seit Jahren abwärts.
    Die Verscherbeln sogar die Daten ihrer Mitglieder an die Grünen.

  2. Ausser (Spenden-) Geld zu zählen scheinen die auch nichts anderes mehr zu machen.

    Selbst das aktuelle Werbe-PDF “Aktionen, Geschichte, Erfolge”, dass man sich auf deren Seite runterladen kann, hört im Jahr 2014 auf.

    Na ja, die haben Aufmerksamkeit nicht mehr nötig, die Kasse klingelt durch immer mehr Spender sowieso, die Dummen werden halt nicht alle.

  3. [Mail-Autoresponder] {NGO}
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ihre Pressemeldung wird von unserem System nicht weiter verarbeitet, weil keine Budgetdeckung durch Anzeigenschaltung oder Werbepartner besteht.

    Auch Ihrer Presseeinladung kann nicht entsprochen werden, weil unsere Mitarbeiter nicht bereit sind, ehrenamtlich für Ihre Organisation Pressearbeit zu leisten.

    Bitte richten Sie künftig Ihre Meldungen an Ihre Medien- und Anzeigenpartner.

    Wir unterstützen nur noch gemeinnützige Organisationen, die ihre Verantwortung für Pressefreiheit und Public Social Resonsibility wahrnehmen.

    freundliche Grüße

    {Ihre Lokale Presse-Redaktion*}

    *incl. 50% Frauenquote, Inlandsbesteuerung, KV- und Sozialversicherung, Miete, Grünstrom-Vertrag und Dienstfahrrad

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia