Anzeige

Kampfpreis vor dem Start: Disney+ verlangt vorerst 59,99 Euro für 12 Monate

Einen Monat vor dem Start lockt Disney+ noch bis zum 23. März mit einem Frühbucher-Jahres-Abo – und einem echten Kampfpreis von 59,99 für 12 Monate. Sendestart ist am 24. März. Dann wird der Service 6,99 Euro im Monat kosten oder 69,99 Euro im Jahres-Abo.

Anzeige

Zum Vergleich: Netflix bietet ein SD-Abo für 7,99 Euro im Monat, wer in HD-Qualität schauen möchte, zahlt immerhin 11,99 Euro monatlich. Auf Disney+ werden künftig Inhalte verschiedener Marken des Konzerns zu sehen sein, darunter von Disney, Pixar, Marvel, Star Wars und National Geographic sowie exklusive Disney+ Originals wie Spielfilme, Serien, Dokumentationen und Kurzfilme. 25 exklusive Disney+ Originals sollen es zum Start sein. Darunter die Serien „The Mandalorian“ und „High School Musical: Das Musical“, die Doku-Serie „The World According to Jeff Goldblum“, aber auch die finale Staffel von „Star Wars: The Clone Wars“.

Disney+ soll auf nahezu allen bekannten Mobilgeräten und internetfähigen TV-Geräten nutzbar sein, teilt der Konzern mit, darunter auch Spielekonsolen und Smart TVs. Vier Endgeräte können gleichzeitig genutzt werden. Hinzu kommen zeitlich unbegrenzte Downloads der Inhalte, personalisierte Empfehlungen und die Möglichkeit, bis zu sieben personalisierte Profile anzulegen. Darüber hinaus haben Eltern die Möglichkeit, eigene Kinder-Profile zu erstellen.

Der Streaming-Service wird in Großbritannien, Irland, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Österreich und der Schweiz am 24. März starten. Weitere westeuropäische Länder inklusive Belgien, Skandinavien und Portugal sollen im Sommer 2020 folgen.

bek

Anzeige