Anzeige

Unerlaubte Nutzung von Live-Bildern: n-tv fordert Schadensersatz von oe24.tv

Der zur RTL-Gruppe gehörende Sender n-tv fordert vom österreichischen Nachrichtenangebot oe24.tv Schadensersatz in unbekannter Höhe. Oe24.tv hatte nach der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen minutenlang Live-Bilder von n-tv ohne Erlaubnis gezeigt. 

Anzeige

Wie der österreichische „Standard“ berichtet, seien mittlerweile eine Unterlassungserklärung und eine Schadensersatzforderung an 0224.tv rausgegangen. Über die Höhe der Forderung ist nichts bekannt. Das zur Gruppe von Wolfgang Fellner gehörende Angebot 0224.tv zeigte vergangenen Freitag minutenlang Live-Bilder von n-tv zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen.

Wie der „Standard“ schreibt, hatte oe24.tv vor einem Jahr schon einmal Ärger wegen eines ähnlichen Falles. Damals ging es darum, dass oe24.tv ORF-Bilder von der Eröffnung des Wiener Opernballs gezeigt hatte.

swi

Anzeige