Anzeige

Online-Umfrage zeigt: Darum sind deutsche Automarken so dominant

Die von Splendid Research durchgeführte Erhebung zeigt eine deutsche Dominanz in der Automobilbranche: Audi landet auf Rang eins. Auch die Plätze zwei bis fünf werden mit Volkswagen, BMW, Opel und Mercedes von deutschen Herstellern belegt. Porsche schafft es dagegen nicht in die Top 10.

Anzeige

In der repräsentativen Online-Umfrage wurden 1.963 Deutsche zwischen 18 und 69 Jahren im Zeitraum September bis November 2019 zum Thema Automobilmarken befragt. Untersucht wurde, welche Marken im Automobilbereich am bekanntesten sind, über welches Image sie verfügen und wie hoch die Kauf- oder Wiederkaufwahrscheinlichkeit ist. Hier das Ranking im Überblick:

Foto: Splendid Research

Dabei holte sich Audi mit einem Score von 52,9 Punkten den Sieg. Die Marke verfügt in der Gesamtbevölkerung über eine Bekanntheit von 91,7 Prozent (Platz 2 hinter BMW) und hat sich darüber hinaus ein hervorragendes Image erarbeitet. Wie die Studie zeigt, assoziieren die Befragten mit Audi vor allem eine hohe Qualität (76,6 Prozent), Attraktivität (72,9 Prozent) und geben außerdem auffallend häufig an, dass die Marke zu ihnen passen würde.

Neben Audi besticht BMW mit einem überdurchschnittlichen Wert in puncto Kauf- und Wiederkaufwahrscheinlichkeit, sowie einer besonders hohen Bereitschaft, die Marke weiterzuempfehlen. Ganz im Gegenteil zu Fiat und Citroën – mit diesen beiden Marken können sich potenzielle Kunden nur sehr wenig identifizieren.

Warum sind Porsche und Tesla nicht vertreten?

Porsche hingegen plagt ein anderes Problem: Die Marke schneidet in Imagewerten wie Nachhaltigkeit, Passgenauigkeit signifikant schlechter ab als die anderen Hersteller. Ferner ist die Luxusmarke nur für eine sehr kleine Kundengruppe überhaupt relevant.

Ein ähnliches Bild zeichnet sich bei Tesla ab. Durch das aktuelle Portfolio an Fahrzeugen spricht Gründer Elon Musk ebenfalls nicht die breite Masse an und ist zudem, im Vergleich zu den Platzhirschen der Automobilbranche, derzeit noch zu wenig bekannt, als dass es für eine Platzierung in den Top 10 reichen würde.

lk

Anzeige