Partner von:
Anzeige

Sky-Bundesliga-Quoten: Leipzig-Mönchengladbach war das erfolgreichste Einzelspiel des Wochenendes

Bundesliga.jpg

Das Spitzenspiel zwischen RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach hat Sky zusammen mit den Nachmittagsübertragungen einen sehr erfolgreichen Bundesliga-Samstag beschert: 926.000 sahen das Topspiel um 18.30 Uhr, 1,657 Mio. die Matches um 15.30 Uhr. Die wenigsten Zuschauer des Spieltags erreichten Hoffenheim und Leverkusen.

Anzeige

Wie immer begann der Bundesliga-Spieltag bei Sky erst mit dem zweiten Match des Wochenendes, die Freitags-Partie zwischen Hertha BSC und Schalke 04 lief bei DAZN, Zuschauerzahlen für den Streamingdienst liegen nicht vor. Bei Sky sahen dann am Samstag ab 15.30 Uhr im Durchschnitt 1,657 Mio. Fans die Konferenz oder eine der fünf Einzeloptionen – der immerhin sechstbeste Samstags-Wert der bisherigen Saison. Auffällig war dabei der mit 43% sehr geringe Konferenz-Anteil. 712.000 entschieden sich für sie, die restlichen 945.000 hingegen für eins der Einzelspiele.

Erfolgreichstes Match war am Samstagnachmittag mit 458.000 der 945.000 Seher erwartungsgemäß der Auftritt des FC Bayern in Mainz. 252.000 Leute entschieden sich für Dortmund vs. Union Berlin, 124.000 für Düsseldorf-Frankfurt, 85.000 für Augsburg-Bremen und nur 25.000 für die Partie zwischen Hoffenheim und Leverkusen.

Die beste Einzelspiel-Zahl des Wochenendes gab es dann am Samstagabend ab 18.30 Uhr für das Spitzenspiel RB Leipzig vs. Borussia Mönchengladbach. 926.000 Fans waren bei Sky dabei. Am Sonntag gab es zwei eher solide Ergebnisse: 570.000 Menschen schalteten Köln-Freiburg ein, 468.000 sahen Paderborn und Wolfsburg zu.

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zahlen errechneten Bundesliga-Tabelle – Methodik siehe unten – machten RB Leipzig und Union Berlin die größten Sprünge – von 9 auf 7, bzw. von 13 auf 11. Verbessert haben sich auch Borussia Mönchengladbach, das an Eintracht Frankfurt vorbei auf Platz 4 kletterte, sowie Wolfsburg und Paderborn, die jetzt die Ränge 13 und 15 statt 14 und 16 belegen. Nach unten gefallen ist vor allem die TSG Hoffenheim, die gleich drei Plätze einbüßte und nun die Nummer 14 der Tabelle ist. Ganz vorn bleiben unterdessen der FC Bayern, Dortmund und Schalke, ganz hinten finden sich nun Leverkusen, sowie weiterhin Freiburg und Mainz.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2019/20
Anzeige

Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 19 1,108
2 2 Borussia Dortmund 16 0,924
3 3 Schalke 04 16 0,686
4 5 Borussia Mönchengladbach 16 0,571
5 4 Eintracht Frankfurt 16 0,550
6 6 Werder Bremen 19 0,491
7 9 RB Leipzig 16 0,491
8 7 1. FC Köln 17 0,476
9 8 Hertha BSC 18 0,468
10 10 Fortuna Düsseldorf 18 0,445
11 13 1. FC Union Berlin 15 0,353
12 12 FC Augsburg 18 0,351
13 14 VfL Wolfsburg 18 0,349
14 11 TSG Hoffenheim 18 0,345
15 16 SC Paderborn 07 19 0,307
16 15 Bayer Leverkusen 18 0,305
17 17 SC Freiburg 20 0,265
18 18 Mainz 05 17 0,250
Stand: 20. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden // Rohdaten-Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 458.000 Mainz-München-Zuschauern 803.000, aus 25.000 Hoffenheim-Leverkusen-Sehern hingegen nur 44.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia