Anzeige

Personal-Coup beim Jahreszeiten-Verlag: Ex-„WamS“-Chef Thomas Garms wird Head of Editorial

Thomas Garms Foto: Jalag

Der Hamburger Jahreszeiten-Verlag (Jalag) holt sich einen prominenten Journalisten an Bord. Thomas Garms, ehemaliger Chefredakteur der „Welt am Sonntag“, soll übergreifend die Redaktionen des Magazinhauses führen. Dazu bekommt er den Posten des Head of Editorial.

Anzeige

Erneut kann der Verleger Sebastian Ganske einen Personal-Coup landen. Nachdem er bereits den ehemaligen Bauer-Geschäftsführer Jörg Hausendorf als CEO in den Magazinverlag geholt hat, besetzt er nun auch die journalistische Seite mit einem prominenten Namen. Thomas Garms, ehemaliger Chefredakteur der „Welt am Sonntag“ und der „Hörzu“, soll übergreifend die Führung der Redaktionen übernehmen.

Neue Geschäftsfelder im Visier

Darüber hat CEO Jörg Hausendorf die Mitarbeiter heute informiert. Garms soll zusammen mit den Jalag-Chefredakteuren die Magazine des Unternehmens weiterentwickeln. Dazu gehören Titel wie „Der Feinschmecker“, „Merian“ und „Robb Report“. Der Journalist soll wohl auch dabei helfen, die Marken des Zeitschriftenhaus breiter aufzustellen. So plant Verleger Sebastian Ganske, neue Geschäftsfelder aufzubauen – unter anderem im Event- und Lizenzbereich.

Hinzukommen sollen ferner neue digitale Geschäftsmodelle, um weitere Erlössäulen jenseits des Gedruckten aufzubauen. „Wir stellen die erfolgreich etablierte redaktionelle Leistungsbreite und -tiefe unserer Magazinmarken in den Mittelpunkt und machen diese zur Basis für den Aufbau neuer Geschäftsfelder. Nur starke und agile Redaktionsteams – unter der Leitung unserer exzellenten Chefredakteure – können die Marken beständig neu aufladen und sind gleichzeitig kreativer Motor und Impulsgeber für erfolgversprechende Zukunftsprojekte“, betont Hausendorf.

Garms ist bei Ganske kein Unbekannter

Garms ist bei der Ganske-Verlagsgruppe kein Unbekannter. Er war 1992 Chefredakteur des Stadtmagazins „Prinz“. Später gründete er diverse Lifestyle-Magazine – darunter „Fit for Fun“, „Men´s Health“ und „Modern Living“. Der Berliner Medienriese Axel Springer berief ihn später als Mitglied in die Geschäftsleitung von Axel Springer Schweiz. Hier verantwortete er als Verlagsgeschäftsführer die Wirtschaftspublizistik des Unternehmens. Anfang 2016 brachte er in einer Partnerschaft mit dem Kieler Verlagshaus Ocean.Gobal das Anleger- und Lifestyle-Magazin „Materialist“ auf den Markt.

Mit Garms als journalistischen Sparringspartner der Redaktionen will der Jalag seine Position auf dem Markt der Luxus- und Premiummarken festigen. Das Printhaus hatte 2019 seine Frauenmagazine „Für Sie“, „Petra“ und „Vital“ an den Konkurrenten Klambt abgegeben, um sich ausschließlich auf Premium- und Luxusmagazine zu fokussieren. Im Zuge der strategischen Neuausrichtung investiert das Magazinhaus auch in neue Printmarken – so kommt im April eine neue Zeitschrift um die Spitzenköchin Cornelia Poletto heraus. Ein weiterer neuer Printtitel soll im Oktober folgen.

Anzeige