Anzeige

TV-Werbung 2019: Sat.1 und RTLzwei verlieren die größten Umsatzbrocken, Vox und kabel eins gewinnen deutlich

RTL war auch im Jahr 2019 das Maß der Dinge in Sachen Werbeumsatz im Fernsehen. 19,6% der 15,6 Mrd. Euro, die die von Nielsen erfassten Sender insgesamt brutto umsetzten, gingen auf das RTL-Konto. Im Vergleich zu 2018 gewann RTL 36,2 Mio. Euro hinzu. Noch deutlichere Zuwächse verzeichnen Vox und kabel eins, die größten Umsatz-Verlierer waren hingegen Sat.1 und RTLzwei.

Anzeige

3,061 Mrd. Euro setzte RTL im Jahr 2019 laut Nielsen brutto mit Werbung um. Ein Jahr zuvor waren es noch 3,025 Mrd. RTL gewann also 36 Mio. Euro hinzu, ein Plus von 1,2%. Da der Gesamtmarkt nur um 0,6% wuchs gewann RTL auch einen Hauch von Marktanteilen hinzu, statt 19,5% gingen nun 19,6% der Gesamt-Umsätze auf das Konto der Kölner.

Auf Platz 2 und 3 folgen die beiden Konkurrenten aus dem Süden: ProSieben mit 2,404 Mrd. Euro, sowie Sat.1 mit 2,052 Mrd. Beide Sender lagen damit aber unter den Zahlen aus 2018, Sat.1 büßte sogar drastische 126,9 Mio. Euro bzw. 5,8% ein. Die zweite Privat-TV-Liga führt wie bei den Quoten auch bei den Umsätzen Vox an: Mit 1,488 Mrd. Euro steigerte sich der Sender zudem um 3,1%. Sogar um 3,6% ging es für kabel eins nach oben, das mit 1,167 Mrd. Euro auch an RTLzwei vorbei zog: Dort gingen 50,1 Mio. bzw. 4,4% im Vergleich zu 2018 abhanden.

Abseits der großen Sechs steigerten sich im Werbemarkt vor allem noch Super RTL, der Disney Channel, Nitro, Sat.1 Gold, TLC, RTLplus, MTV, Servus TV Deutschland, kabel eins Doku, Zee.One und Sky. Umsatz eingebüßt haben u.a. noch Das Erste und das ZDF, denen natürlich die Gelder der Fußball-WM 2018 fehlen, sowie Welt, Eurosport und Nickelodeon.

Nielsen: TV-Sender nach Brutto-Werbeumsatz 2019

Umsatz brutto vs. 2018 absolut vs. 2018 in % MA 2019 MA 2019 vs. 2018
1 RTL 3.061,22 36,20 1,2 19,6 0,1
2 ProSieben 2.403,79 -23,24 -1,0 15,4 -0,2
3 Sat.1 2.052,41 -126,93 -5,8 13,1 -0,9
4 Vox 1.487,79 44,99 3,1 9,5 0,2
5 kabel eins 1.167,06 40,04 3,6 7,5 0,2
6 RTL II 1.101,76 -50,12 -4,4 7,1 -0,4
7 DMAX 418,51 -2,33 -0,6 2,7 0,0
8 sport1 360,25 -5,62 -1,5 2,3 0,0
9 Super RTL 354,98 34,82 10,9 2,3 0,2
10 Tele 5 310,15 22,99 8,0 2,0 0,1
11 Das Erste 298,65 -25,26 -7,8 1,9 -0,2
12 sixx 285,80 0,93 0,3 1,8 0,0
13 ZDF 281,27 -12,31 -4,2 1,8 -0,1
14 Welt 232,15 -16,85 -6,8 1,5 -0,1
15 ProSieben Maxx 225,13 -5,03 -2,2 1,4 0,0
16 Disney Channel 220,61 20,69 10,4 1,4 0,1
17 Nitro 213,39 22,80 12,0 1,4 0,1
18 Comedy Central 190,36 10,52 5,8 1,2 0,1
19 Sat.1 Gold 176,86 29,57 20,1 1,1 0,2
20 TLC 155,58 27,19 21,2 1,0 0,2
21 ntv 148,44 -1,37 -0,9 1,0 0,0
22 RTLplus 88,95 25,31 39,8 0,6 0,2
23 MTV 60,94 28,37 87,1 0,4 0,2
24 Eurosport 58,56 -7,66 -11,6 0,4 -0,1
25 Servus TV Deutschland 56,99 7,44 15,0 0,4 0,0
26 Nickelodeon 50,37 -19,02 -27,4 0,3 -0,1
27 kabel eins Doku 47,24 21,40 82,8 0,3 0,1
28 Zee.One 42,70 13,76 47,5 0,3 0,1
29 Sky 35,95 4,27 13,5 0,2 0,0
30 Home & Garden TV 28,81 0,2
*Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro // Daten-Quelle: Nielsen, TV-Sender / Tabelle: MEEDIA						

Bei den Vermarktern schrumpfte der Vorsprung von SevenOne Media auf die IP Deutschland spürbar. Während die SevenOne-Sender 1,0% einbüßten, gewannen die der IP 3,1% hinzu. Auf den weiteren Plätzen legte Discovery ordentlich zu, vor allem wegen der positiven TLC-Entwicklung und des Neulings Home & Garden TV.

Nielsen: TV-Vermarkter nach Brutto-Werbeumsatz 2019

Umsatz brutto vs. 2018 absolut vs. 2018 in % MA 2019 MA 2019 vs. 2018
1 SevenOne Media 6.358,28 -63,26 -1,0 40,7 -0,6
2 IP Deutschland 5.354,78 162,75 3,1 34,3 0,9
3 El Cartel Media 1.101,76 -50,12 -4,4 7,1 -0,4
4 Discovery Networks 661,46 46,01 7,5 4,2 0,3
5 Visoon video impact 576,51 -21,24 -3,6 3,7 -0,2
*Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro // Daten-Quelle: Nielsen, TV-Sender / Tabelle: MEEDIA						

Anzeige